Stadtleben

Diese Straßen werden für die Letmather Kiliankirmes gesperrt

| Lesedauer: 3 Minuten
Bald geht es los: Vom 15. bis zum 18. Juli findet die Kilianskirmes in Letmathe statt. Dazu müssen Straßen gesperrt werden – und auch sonst kommt es zu Einschränkungen.

Bald geht es los: Vom 15. bis zum 18. Juli findet die Kilianskirmes in Letmathe statt. Dazu müssen Straßen gesperrt werden – und auch sonst kommt es zu Einschränkungen.

Foto: Michael May / IKZ

Letmathe.  Vom 15. bis zum 18. Juli findet in Letmathe die Kilianskirmes statt. Deshalb werden ab Montag, 11. Juli, bereits diverse Straßen gesperrt.

Bald geht es los: Nach zwei Jahren Corona-Pause findet von Freitag, 15., bis Montag, 18. Juli, wieder die Kiliankirmes in Iserlohn-Letmathe statt.

Und deshalb werden bereits ab Montag, 11. Juli, bis zum Donnerstag, 21. Juli, diverse Straßen rund um das Veranstaltungsgelände gesperrt, teilt die Stadt Iserlohn jetzt mit – für die Auf- und Abbauarbeiten.

Folgende Straßen werden für den Durchgangsverkehr gesperrt:

Friedensstraße (zwischen Hagener Straße und Von‑der‑Kuhlen‑Straße)

Marktstraße

Marienstraße

Overwegstraße

Reinickendorfer Straße (zwischen Hagener Straße und Von‑der‑Kuhlen‑Straße)

Von‑der‑Kuhlen‑Straße (zwischen Schwerter Straße und Zum Volksgarten), Zufahrt für die Anwohner über Friedensstraße möglich

Im Bereich des Bürgerbüros ist die Von-der-Kuhlen-Straße ebenfalls voll gesperrt.

Weitere Sperrungen während des Feuerwerks am 18. Juli

Für das am Montag, 18. Juli, stattfindende Feuerwerk ist es notwendig, die Von-der-Kuhlen-Straße zwischen den Einmündungen Friedensstraße und Schwerter Straße ab 22 Uhr bis Feuerwerk-Ende für Fahrzeuge zu sperren.

+++ Mehr aus Letmathe: Was kleine Waldforscher brauchen +++

An der Von-der-Kuhlen-Straße muss für das Feuerwerk zwischen den Hausnummern 36 und 44 ein absolutes Haltverbot eingerichtet werden. Auf dem Schulhof der ehemaligen Albert-Schweitzer-Schule darf zu diesem Zeitpunkt ebenfalls nicht geparkt werden.

So fahren die Busse der MVG und Taxis während der Kirmes

Die Linien der MVG werden ab Montag, 11., bis Mittwoch, 20. Juli, über den Lennedamm / Alter Markt umgeleitet. Ersatzhaltestellen werden in der Straße „ Alter Markt“ angeboten. Aus verkehrstechnischen Gründen wird jedoch die Ersatzhaltestelle für den Einstieg „Woolworth“ (Fahrtrichtung Hagen‑Hohenlimburg) am Bahnhof Letmathe eingerichtet.

+++ Lesen Sie auch: Absperrung an Seilerseestraße wird verstärkt +++

Der Haltestellenbereich darf mit Fahrzeugen nicht befahren werden. Im Bereich der Haltestelle „Woolworth” werden stadtauswärts Taxenplätze eingerichtet.

Veränderte Verkehrsführung durch Letmathe

Die Hagener Straße kann zwischen Bahnhofstraße und Reinickendorfer Straße im Zwei‑Richtungs‑Verkehr befahren werden. Wegen der geringen Fahrspurbreite ist im Abschnitt zwischen Reinickendorfer Straße und Alter Markt nur Einbahnverkehr in Fahrtrichtung Dom-Arkaden möglich. Vor der Kreuzung Alter Markt wird der Verkehr über die Fingerhutsmühle abgeleitet. Da in der Vergangenheit Lkw mit Anhängern und Sattelkraftfahrzeuge Schwierigkeiten hatten, die Umleitungsstrecke Fingerhutsmühle zu befahren, wird die Hagener Straße ab Einmündung Lennedamm für diese Fahrzeuge gesperrt.

+++ Mehr aus Iserlohn: Hundehalter fühlen sich verschaukelt +++

Damit der Durchgangsverkehr weiter fließen kann, werden die an den Kirmesbereich angrenzenden Straßen teilweise mit Haltverboten belegt. Wer die Haltverbote nicht beachtet, muss damit rechnen, ein „Knöllchen” zu bekommen oder schlimmstenfalls abgeschleppt zu werden, betont die Stadt Iserlohn.

Die Polizei und die Abteilung Straßenverkehr der Stadt Iserlohn bitten um Beachtung der aufgestellten Verkehrszeichen und wünschen allen Besuchern ein ungetrübtes Kirmesvergnügen

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Letmathe

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben