Stadtentwicklung

Drei Wohnhäuser füllen die Lücke

So sollen zwei der drei neuen Häuser aussehen, wenn Anfang 2019 die ersten Bewohner einziehen.

So sollen zwei der drei neuen Häuser aussehen, wenn Anfang 2019 die ersten Bewohner einziehen.

Foto: Privat

Letmathe.   Grundstück an der Hagener Straße wird demnächst neu bebaut.

Das unterhalb von Lidl gelegene brachliegende Grundstück mit der postalischen Adresse Hagener Straße 161 beschäftigt die Letmather. Und sie lassen die Redaktion der Heimatzeitung an Vermutungen und den Gerüchten, von denen sie gehört haben, teilhaben. Diese reichten von Parkplätzen und Garagen für die bereits in der Gegend Wohnenden über einen weiteren Discounter bis zu seniorengerechten Wohnungen.

Thomas Rönnfeldt von der Rösner Bau GmbH aus Iserlohn lüftet das Geheimnis: „Wir bauen dort drei Fünf-Familienhäuser, von denen zwei im hinteren Bereich des Grundstücks baugleich sein werden. Ihre Fertigstellung ist für Januar 2019 geplant. Das dritte, an der Straße gelegene Haus wird etwas kleiner sein und ist noch in der Planung.“

Alle Häuser werden seinen Ausführungen zufolge im Erdgeschoss über Garagen und Carports verfügen, in den Etagen eins und zwei entstehen jeweils zwei Wohnungen. Auf das Dach wird noch ein Penthouse gesetzt. Mit Parkmöglichkeiten für die Anlieger haben die Spekulanten also gar nicht so weit daneben gelegen

Was aber ist dran am Schlagwort „seniorengerecht“? Thomas Rönnfeldt: „Alle drei Häuser bekommen einen Aufzug und in die Wohnungen werden Fußbodenheizung und bodenebene Duschen eingebaut. Aber ob das der Definition von seniorengerechtem Wohnraum entspricht? So wird jedenfalls momentan gebaut.“ Besonders breite Türen soll es zum Beispiel nicht geben. Fest steht aber, dass es sich um Eigentumswohnungen handelt.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben