Vereine

Dröscheder ehren treue Siedler

Bei der Jahreshauptversammlung der Siedlergemeinschaft Dröschede standen am Freitagabend zahlreiche Ehrungen auf dem Programm.

Foto: Annabell Jatzke

Bei der Jahreshauptversammlung der Siedlergemeinschaft Dröschede standen am Freitagabend zahlreiche Ehrungen auf dem Programm. Foto: Annabell Jatzke

Dröschede.   Unter den rund 400 Mitgliedern der Siedlergemeinschaft Dröschede befinden sich jährlich viele Jubilare, die zur Jahreshauptversammlung geehrt werden. Das war diesmal nicht anders.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Zahlreiche Mitglieder konnte Monika Stockmann, die Vorsitzende der Siedlergemeinschaft Dröschede, am Freitagabend zur Jahreshauptversammlung in der Gaststätte „Haus Potthoff“ begrüßen. Die Jahresberichte der Siedler zeugten von einem erfolgreichen, ruhigen Jahr 2016. Unter anderem wurde die 25-jährige Partnerschaft mit Pirna bei Dresden gefeiert. Die Mitgliederzahlen blieben mit knapp 400 Siedlern recht konstant.

Wahlen standen diesmal nicht auf der Tagesordnung, aber es galt langjährige Mitglieder auszuzeichnen. Dies übernahm Monika Stockmann zusammen mit ihrem Stellvertreter Heinz-Jürgen Wiewel. So konnten vor Ort Anna Merle und Rosemarie Müller für 25-jährige Treue geehrt werden. Seit 40 Jahren mit von der Partie sind folgende Siedler: Margret und Harry Mantovani, Brigitte und Werner Will, Katharina und Klaus Hahn sowie Birgit und Karl-Heinz Hansen. Ein halbes Jahrhundert gehören Adam Sikinger und Maria Dettenberg der Gemeinschaft an. Ein besonderer Dank ging am Freitagabend an Gisela Schiemann für ihren jahrzehntelangen, unermüdlichen Einsatz.

Leider verhindert waren die anderen Jubilare. Bei folgenden Siedlern wird die Ehrung nachgeholt: Susanne und Eduard Siquet, Monika und Günter Herfeld, Harald Sablotny, Ursula und Rolf Rowedder, Gudrun Sprenger und Uwe Böhme, Evelyne und Wilhelm Helmering, Jutta Lanz-Popović und Josef Popović sowie Christel und Egbert Kemna (alle 25 Jahre); Karl Isenberg, Renate und Rudolf Hartmann, Ulrike Skierka, Ursula und Hans Holzmüller, Sabine Rippin, Hermine Schmale sowie Joachim Wurth (alle 40 Jahre).

Auch nicht fehlen durfte eine kleine Terminvorschau. In diesem Jahr steht wieder ein Besuch bei der Partnergemeinschaft in Pirna auf dem Programm. Die Reise nach Ostdeutschland ist vom 21. bis 24. September geplant. Des Weiteren ist wieder eine Adventsfahrt in Planung, Ziel und Termin sind momentan noch offen, werden aber rechtzeitig bekannt gegeben.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik