Jahreshauptversammlung

„Eichendorff-Plakette“ für den Letmather SGV

SGV-Präsident Aloys Steppuhn (li.) und der SGV-Vorsitzende Peter Frielinghausen (hi. mitte) zeichneten die längjährigen Mitglieder des Vereins aus.

SGV-Präsident Aloys Steppuhn (li.) und der SGV-Vorsitzende Peter Frielinghausen (hi. mitte) zeichneten die längjährigen Mitglieder des Vereins aus.

Foto: IKZ

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Letmathe. Man erlebt es eher selten, dass sich Vereinsmitglieder selbst applaudieren, aber das durften die Mitglieder des SGV Letmathe am Samstag bei ihrer Jahreshauptversammlung im „Haus Höynck“ zu Recht tun: Dem Verein, der in diesem Jahr 121 Jahre alt wird, wurde die „Eichendorff-Plakette“ durch den Bundespräsidenten verliehen. Die Plakette wird Landrat Thomas Gemke beim Sommerfest des Vereins überreichen.

Die „Eichendorff-Plakette“ wurde 1983 durch den damaligen Bundespräsidenten Karl Carstens, der ein begeisterter Wanderer war, gestiftet. Sie wird jährlich an einen in besonderer Weise um die Pflege und Förderung des Wanderns, des Heimatgedankens und des Umweltbewusstseins verdienten Wander- und Gebirgsverein, der mindestens 100 Jahre bestehen muss, vom Bundespräsidenten verliehen.

Es ist Lothar Wolf, dem 2. Wege- und 1. Naturschutzwart des Vereins zu verdanken, dass der Letmather SGV diese besondere Auszeichnung erhält, denn es war ein umfangreiches Bewerbungsverfahrer notwendig, das sogar noch der Prüfung durch den SGV Hauptverein Arnsberg, dem Verband der Deutschen Gebirgs- und Wandervereine und dem Bundespräsidialamt unterlag. Selbst eine Empfehlung durch den örtlichen Bürgermeister durfte nicht fehlen.

Besonders freute es den 1. Vorsitzenden Dr. Peter Frielinghausen, dass er zur Versammlung auch den SGV-Präsidenten Aloys Steppuhn begrüßen konnte, denn er konnte eine ganz besondere Ehrung vornehmen. Für ihre Verdienste um den SGV Letmathe wurden Lothar Wolf, Wanderwartin Karin Wolf und Heimwartin Erika Fritsch, die das SGV-Heim an der Schwerter Straße seit über 20 Jahren betreut, mit dem Silbernen Ehrenzeichen ausgezeichnet. Steppuhn: „Karin und Lothar Wolf sowie Erika Fritsch haben sich in besonderer Weise um den SGV Letmathe verdient gemacht“.

Zudem konnten Dr. Peter Frielinghausen und Aloys Steppuhn auch langjährige Mitglieder auszeichnen. Urkunden und Abzeichen erhielten: Hans-Willi und Margit Geyermann, Edith Jaschik und Edeltraut Spann (10 Jahre), Gerda und Gustav Föst sowie Erika und Paul Fritsch (25 Jahre) sowie Irmgard und Rolf Honert, Peter Horst, Margarete Peters und Ernst-Friedrich Schnadt (40 Jahre). Etwas verdutzt war Steppuhn bei der Auszeichnung von Ernst-Friedrich Schnadt, „der eigentlich noch nicht das Alter für solche eine Auszeichnung hat“. Schnadt konnte den SGV-Präsidenten aufklären: Mit seiner Einschulung wurde er SGV-Mitglied.

Im vergangenen Jahr haben 16 Wanderführer für die reibungslose Durchführung der 57 im Wanderplan angegebenen Wanderungen und Besichtigungen gesorgt. Insgesamt wurde eine Streckenlänge von 619 Kilometer erwandert. Als „Spitzenwanderer“ sind besonders zu erwähnen: Eckhardt Schneider (321 Kilometer), Reinhold Walter (336 Kilometer), Karin Wolf (430 Kilometer) und Lothar Wolf 470 Kilometer).

Wegewart Reinhold Walter teilte mit, dass 98 Kilometer Abteilungs-Wanderwege gezeichnet, gepflegt und markiert worden sind. Ebenso wurden 48 Kilometer des Hauptwanderweges X 5 bearbeitet. Ein besonderer Dank ging an den Wegewart, die die Organisation der Schnadegänge anlässlich des Jubiläums „975 Jahre Letmathe“ im vergangenen Jahr übernommen hatte.

Bei den Vorstandswahlen gab es folgendes Ergebnis: Dr. Peter Frielinghausen (Vorsitzender), Ursula Schlotmann (Schriftführerin), Karin Wolf (Wanderwartin) und Lothar Wolf (2. Wegewart).

Im Anschluss an die Jahreshauptversammlung sprach SGV Präsident Aloys Steppuhn noch über die Gestaltung und Anforderungen des SGV im 21. Jahrhundert. Steppuhn sprach den demografischen Wandel, die Kommunikation zwischen dem SGV und seinen Mitgliedern an und die Möglichkeiten, über Outdoor-Veranstaltungen junge Menschen für den SGV zu begeistern.

Zudem beschäftigen sich die SGV-Mitglieder auch noch mit einer Anhebung der Beiträge und einer Satzungsänderung, beides wurde mehrheitlich auf der Versammlung verabschiedet

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben