Kinder

Ein Ort, wo Kinder auch in schweren Zeiten Kind sein können

Ein Platz, um Kind zu sein: Hospizdienstleiterin BettinaWichmann in der „Spielecke“ an der Hagener Straße 121.

Foto: Michael May

Ein Platz, um Kind zu sein: Hospizdienstleiterin BettinaWichmann in der „Spielecke“ an der Hagener Straße 121. Foto: Michael May

Letmathe.   Der ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst „Kleine Raupe“ bietet jetzt eine neue spezielle Spielgruppe an

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Da gibt es zum Beispiel diese Familie, sagt Bettina Wichmann. Der Mann schwer krank, die Mutter spricht kaum Deutsch. Den drei Kindern fallen da schnell mal Aufgaben zu, die anderen Kindern in ihrem Alter wohl niemals auferlegt werden. Vor allem für die Jüngste ist das schwer. Es fehlt die Zeit und ein Ort, um einfach mal Kind zu sein.

Eben aus diesem Grund gibt es vom ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst der Johanniter, „Kleine Raupe“, dessen Leiterin Bettina Wichmann ist, jetzt ein neues Angebot: Nämlich eine neue spezielle Kinder-Spielgruppe, die sich zunächst einmal monatlich am vierten Mittwoch des Monats in den Räumen an der Hagener Straße 121 trifft. Los geht es am 25. April von 15.30 bis 17 Uhr.

Zielgruppe sind vor allem Kinder von schwer kranken Eltern. Es sind aber auch Geschwisterkinder oder erkrankte Kinder mit ihren Eltern willkommen. Eine aktuelle Unterbringung der Teilnehmer oder Angehöriger in einem Hospiz ist keine Voraussetzung, um dabei sein zu können. „Wir bitten allerdings um vorherige Kontaktaufnahme, damit wir uns auf jedes Kind individuell einstellen können“, erklärt Bettina Wichmann.

Zum Start wird zunächst Platz für maximal sechs Kinder sein. Ein ehrenamtlicher Mitarbeiter wird dann für jeweils einen Gast da sein. Die Altersgrenze liegt bei 18 Jahren. Auf die Besucher warten Spielzeug, es kann gebastelt und gemalt, oder auch ein Film angeschaut werden.

Wenn das Angebot gut angenommen wird, sei laut Bettina Wichmann auch eine Ausweitung auf zwei Termine im Monat denkbar.

Kontakt für Interessierte unter: 02371/9393-16 oder bettina.wichmann@johanniter.de.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik