Kirche

Freundlicher Empfang für Pfarrer Neuser

Bernd Neuser (links) ist nicht nur in Lössel von Volker Horst vorgestellt worden, er wohnt dort außerdem bereits seit gut einem Jahr.

Bernd Neuser (links) ist nicht nur in Lössel von Volker Horst vorgestellt worden, er wohnt dort außerdem bereits seit gut einem Jahr.

Foto: Annabell Jatzke

Lössel.   Festlicher Begrüßungsgottesdienst der Christus-Kirchengemeinde in der Brunnenkirche.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Jetzt ist Pfarrer Bernd Neuser vollkommen in Lössel angekommen. Seit April 2017 wohnt der 58-Jährige bereits im Bergdorf, seit April dieses Jahres steht er nunmehr auch im Dienst der evangelischen Christus-Kirchengemeinde Iserlohn.

Nach der Verabschiedung von Pfarrer Hartmut Marks übernimmt Pfarrer Neuser nun dessen Aufgabenbereich in der Gemeinde. So wird Pfarrer Neuser seinen Kollegen Pfarrer Volker Horst in der Gemeindearbeit mit einem Umfang von 30 Prozent unterstützen. Den überwiegenden Teil seiner Arbeitszeit ist er in der evangelischen Kirchengemeinde Hemer, genauer gesagt im Bezirk Süd, tätig. In der Christus-Kirchengemeinde wird er Gottesdienste halten und für die Seelsorge im Bereich Untergrüne und Pillingsen zuständig sein.

Bernd Neuser ist in Westfalen schon viel herumgekommen

Am Sonntagmorgen wurde Pfarrer Neuser im Gottesdienst in der Lösseler Brunnenkirche nun offiziell begrüßt. Viele Gemeindemitglieder waren gekommen, um diesem besonderen Augenblick beizuwohnen. Pfarrer Volker Horst spendete seinem Amtsbruder den Segen Gottes für die kommenden Aufgaben.

Geboren in Detmold, wuchs Neuser im tiefsten Münsterland auf. In seiner Familie haben drei Generationen bereits als Theologen gearbeitet. Er studierte in Münster, Tübingen und Bethel, bevor er schließlich sein Vikariat in Sprockhövel absolvierte. Zwölf Jahre war er Pfarrer in Dortmund-Eving, zuvor war er als Pastor in der Türkei tätig. Er lernte dafür eigens die türkische Sprache und studierte in Ankara an der Islamisch-Theologischen Fakultät. Auch über seine Zeit in der Türkei hinaus gilt sein Interesse dem Islam. So ist er Islambeauftragter des evangelischen Kirchenkreises Iserlohn und war nach seiner Zeit in Dortmund als Leiter einer Islamberatungsstelle in Wuppertal, Witten und Hagen tätig.

Privat entspannt Pfarrer Neuser bei Musik, die einen hohen Stellenwert in seinem Leben hat. So greift er gerne in die Tasten und singt auch leidenschaftlich gerne. Und wenn dann noch etwas Zeit bleibt, verbringt er diese auf dem Wasser, gehört Segeln doch zu den weiteren Hobbys. Pfarrer Neuser und seine Tochter Luise freuen sich, in Lössel ein Zuhause gefunden zu haben und jetzt auch Teil der Gemeinde zu sein. Des Weiteren ist Neuser gespannt darauf, die Gemeindemitglieder näher kennenzulernen. „Sprechen Sie mich ruhig an, wenn Sie mich auf der Straße sehen“, ermutigte er diese im Gottesdienst. In seiner Predigt machte er deutlich, dass er sich wünscht, dass alle gemeinsam den Geist Gottes in ihrer Mitte spüren, ganz gleich, was sie trennt oder auch verbindet. Denn schließlich sind auch in der Kirche die Geschmäcker unterschiedlich, doch alle sollte der Glaube an Gott einen.

Etwas näher konnten die Gemeindemitglieder Pfarrer Bernd Neuser am Sonntag bereits nach dem Gottesdienst kennenlernen. In den Gemeinderäumlichkeiten der Brunnenkirche wurde schließlich im Anschluss zu einem kleinen Empfang eingeladen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben