Kriminalität

Handy-Dieb stellt sich und gibt Beute zurück

Die Taktik der Polizei bei der Suche nach dem Tatverdächtigen ist aufgegangen.

Foto: Ulrich von Born

Die Taktik der Polizei bei der Suche nach dem Tatverdächtigen ist aufgegangen. Foto: Ulrich von Born

Letmathe.   Exakt sechs Wochen nach einem Handy-Diebstahl hat sich der Tatverdächtige am Mittwoch gestellt. Erst am Tag zuvor ging die Polizei mit seinem Foto an die Öffentlichkeit.

Fahndungserfolg für die Polizei: Einen Tag nach Veröffentlichung des Fotos, auf dem ein junger Mann zu sehen war, der am 5. Juli das Handy eines 19-Jährigen gestohlen haben soll, hat sich der Verdächtige gestellt. Es handelt sich um einen 21-jährigen Iserlohner. Er ist am Mittwochmorgen auf der Letmather Wache erschienen und hatte auch das Handy bei sich, das der Bestohlene bereits zurückerhalten haben soll.

Den 21-Jährigen erwartet nach Angaben der Polizei nun ein Strafverfahren wegen Diebstahls. Das Strafgesetzbuch sieht hierfür eine Geldstrafe oder eine Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren vor.

Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik