Spende

Kalenderaktion bringt 1000 Euro

Stefan vom Hofe (rechts) und die „Bonke’s“-Inhaberinnen Sonja Bonke-Blüggel und Heidi Pretzsch übergeben den Scheck an Manfred Leppert.

Stefan vom Hofe (rechts) und die „Bonke’s“-Inhaberinnen Sonja Bonke-Blüggel und Heidi Pretzsch übergeben den Scheck an Manfred Leppert.

Foto: Hendrik Schulze Zumhülsen

Letmathe.   Das Geld ist jetzt dem Hospiz Mutter Teresa gespendet worden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Eine Sicht auf die Letmather Landmarken bietet der Kalender für das laufende Jahr von Stefan vom Hofe, von dem 162 Exemplare verkauft wurden. Seine Provision spendete der Fotograf am Donnerstag an Förderverein des Hospizes Mutter Teresa. Zusätzlich zu dem Erlös der Kalenderverkäufe von „Bonke’s Feinkost und Wohnaccessoires“ und anderen privaten Spenden kamen so 1000 Euro zusammen.

Auch eine Neufassung des Kalenders für 2019 ist geplant. Neue Motive gibt es aber in dieser Fassung nicht. Wie auch in der Vorgängerversion sind unter anderem die Lennebrücke, der Kiliansdom und die Felsformation Pater und Nonne auf den Bildern zu sehen. Für 2018 wurde der Kalender in drei Letmather Geschäften verkauft. Neben „Bonke’s“ beteiligen sich auch „die Kleine Buchhandlung“ und Schreibwarenhändler Jürgen Fentrop am Verkauf. Aber auch im Internet fand der Letmather Kalender ein paar Kunden. „Die Kalender wurden auch nach Gran Canaria und Italien geschickt“, sagt vom Hofe. Er schätzt, dass ein paar ehemalige Letmather sich ein Stück Heimat kaufen wollten. Manfred Leppert, Schatzmeister vom Förderverein des Hospizes Mutter Teresa, kann das Geld gut gebrauchen. Rund 150 000 Euro jährlich benötigte das Hospiz in den vergangenen Jahren, damit es überhaupt erst wirtschaftlich betrieben werden konnte.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben