Adventszeit

Klangvolle Adventszeit mit Konzerten, Ständen und Aktionen

Die Werbegemeinschaft trommelt für Letmathe: Rainer Großberndt, Gisela Wydra und Vorsitzender Manfred Gloede (re.).

Foto: Jörg Kleine

Die Werbegemeinschaft trommelt für Letmathe: Rainer Großberndt, Gisela Wydra und Vorsitzender Manfred Gloede (re.). Foto: Jörg Kleine

Letmathe.   Werbegemeinschaft und Aussteller im Haus Letmathe bieten ein zugkräftiges Programm für Einkaufsbummel und Weihnachtsmarkt.

Die Stadt an der Lenne putzt sich heraus zur Adventszeit. Mit Weihnachtsmarkt im und am Haus Letmathe, Weihnachttstreff mit Einkaufsbummel, Aktionen, Genuss in der City und zugkräftigen Konzerten bietet Letmathe ein Füllhorn für Einheimische und Gäste.

Der Auftakt ist heute das herausragende Gastspiel der „Comedian Harmonists Today“, die musikalische Weltklasse in den Saalbau bringen – mit einem Benefizkonzert zugunsten des Hospizes Mutter Teresa. Das Konzert beginnt um 19.30 Uhr.

Von Samstag, 2. Dezember, bis zum 30. Dezember laden die Händler unter Regie der Werbegemeinschaft zum Einkaufen ein mit Genuss und vielen Aktionen. Die Läden haben am Samstag bis 18 Uhr geöffnet. Zudem lockt „Bahnsteig 42“ mit Musik, Ständen und weihnachtlichem Flair. Am 6. Dezember ist natürlich der Nikolaus zu Gast, und am 9. Dezember ist eine Kindermodenschau samt kreativen Angeboten für die Jüngsten angesagt.

Bestens präpariert sind ebenso die Organisatoren des Weihnachtsmarkts. Im Blickpunkt steht Haus Letmathe an zwei Wochenenden – vom 8. bis 10. Dezember und vom 15. bis 17. Dezember. Der 8. Dezember, 17 Uhr, beginnt mit musikalischem Genuss: ökumenisches Festkonzert im Kiliansdom mit Kolpingjugendorchester, Kolpingchor, Gospelchor und der Sopranistin Maria Klier. Ausklingen lassen können die Besucher den Tag dann gleich gegenüber. Muntere Devise von Rainer Großberndt, zweiter Vorsitzender der Werbegemeinschaft: „Nach der Messe ist Bescherung beim Weihnachtsmarkt.“

Weitere musikalische Glanzlichter beim Weihnachtsmarkt sind das Konzert im Sternenpark am 10. Dezember, 16.30 Uhr, mit dem Hornensemble der Musikschule Iserlohn und dem Weihnachtssingen des Sängerbunds Letmathe und des Männerchors Oestrich ab 17.30 Uhr.

Dabei hat der Weihnachtsmarkt zugleich ein besonderes Kinderprogramm zu bieten. „Sternentaler“ heißt es am 9. und 10. Dezember sowie am 15. und 16. Dezember mit der Tanzschule der „Rock- und Pop-Fabrik“. Und an allen Tagen des Weihnachtsmarkts wartet der Nikolaus um 18.15 Uhr mit leckeren Stutenkerlen für Mädchen und Jungen auf.

Am 17. Dezember steht dann das Friedenslicht aus Betlehem im Blickpunkt. Die Flamme erreicht in Deutschland mit einer Lichtstafette viele Orte. Die christlichen Pfadfinder aus Letmathe holen es in Dortmund ab und stellen es am Sonntag, 17. Dezember, 18 Uhr, in einer Laterne vor Haus Letmathe auf.

Weit über Stände und Aktionen hinaus hat der Weihnachtsmarkt auch im Haus Letmathe reichlich zu bieten. Insgesamt tummeln sich in Museum und Bücherei 25 verschiedene Aussteller, erklärt Büchereileiterin Christa Volkmann. Am Mittwochabend trafen sie sich zur detaillierten Absprache. Geöffnet sind die Räume zum Weihnachtsmarkt jeweils freitags von 17 bis 20 Uhr, samstags und sonntags von 14 bis 20 Uhr.

Das Angebot reicht von Weihnachtsschmuck über Holzdekoration, Karten, Lichter und Geschenkverpackungen bis zum Schmuck aus Bernstein. Neu dabei sind etwa Sandra Koch-Michels (Wandmalkarten mit Disney-Figuren), Gertrud Stähler (Handtaschen) und der syrische Maler Tammam Jaramani.

Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik