Unterhaltung

Kultur in allen Farben und Formen

TV-Koch Volker Westermann bereitet im März gemeinsam mit den Gästen auf Bahnsteig 42 ein mehrgängiges Menü zu. Es ist nicht der einzige Termin, an dem es etwas zu Essen gibt.

Foto: Anna Spindelndreier

TV-Koch Volker Westermann bereitet im März gemeinsam mit den Gästen auf Bahnsteig 42 ein mehrgängiges Menü zu. Es ist nicht der einzige Termin, an dem es etwas zu Essen gibt. Foto: Anna Spindelndreier

Letmathe.   Auf Bahnsteig 42 geht es ab Januar mit sechs Terminen unterhaltsam weiter.

Die Reihe „Kultur am Bahnsteig 42“ geht in ihre fünfte Spielzeit. Wieder ist es den Mitgliedern der „caput“-Redaktion gelungen, ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine zu stellen, das demnächst wieder aus sechs Terminen besteht – fünf sind es im aktuellen Halbjahr.

Eine Lesung ist dabei, an zwei Abenden gibt’s Musik auf die Ohren und für Donnerstag, 12. April, hat die Redaktion mit Thomas Spitzer nach eigener Definition „einen ganz dicken Fisch der Poetry-Slam-Szene“ von der Dreisam an die Lenne gelockt. Angesichts der mehr als 200 Preise, darunter dem „Nightwash-Talent-Award 2016“ oder dem „Oberpfälzer Kabarettpreis“ im Jahr zuvor, haben die Letmather sicher nicht übertrieben. Redaktionsmitglied David Calovini hob im Gespräch mit der Heimatzeitung Spitzers komödiantische Herangehensweise hervor.

Das Besondere am Programm für die erste Jahreshälfte 2018: Es werden wieder kulinarische Akzente gesetzt. Zuletzt waren Biersommelier Matthias Kliemt und der Whiskey-Hersteller Klaus Wurm zu Gast, im Februar dieses Jahres gab es eine Weinprobe. Am Mittwoch, 14. März, heißt es: Bahnsteig frei für Volker Westermann. Der 44-jährige Mannheimer ist einem breiteren Publikum durch seine Sendung „Dinner for everyone“ bekannt geworden. Der Unterschied zu anderen TV-Köchen: Westermann kocht nicht vor oder für seine Gäste, sondern gemeinsam mit ihnen. Für Letmathe hat er mehrere Gänge angekündigt, die natürlich auch gemeinsam verspeist werden. Das Ganze läuft bei ihm auch unter dem zweideutigen Titel „Genuss inklusive“. Zum Abschluss des ersten Halbjahresprogramms am Donnerstag, 14. Juni, kommt die Mendener Schokoladenmanufaktur Sauerland. Die Gäste dürfen sich auf einen genussvollen „Ausflug in die Welt von Schokolade und Pralinen“ freuen.

Für die Freunde von Musik mit tiefgründigen Texten gibt es gleich zu Beginn des neuen Jahres einen heißen Tipp: Der Liedermacher Lukas Meister ist am Dienstag, 16. Januar, zu Gast. Kenner der Bahnsteig-Kultur wissen natürlich um wen es sich dabei handelt: Meister war erst vor einem halben Jahr als Begleitmusiker von Sarah Lesch in Letmathe zu Gast. Die Empfehlung der „caput“-Redaktion: „Unverkrampft, ehrlich und mit einem Blick für das Kuriose im Gewöhnlichen, so zeigt sich der gebürtige Freiburger in seinen Liedern und auf der Bühne.“

„Klanc!“ sorgt für ganz neue Töne auf dem Bahnsteig

Musikalisch wird es auch am Dienstag, 16. Mai, mit dem Quartett „Klanc!“, das selten gehörte Töne erklingen lässt. Klezmer und Balkanmusik gibt’s auf die Ohren. David Calovini: „Wir wollten mal etwas anbieten, das anders ist. Wir wissen, dass diese Musik etwas speziell ist. Aber sie ist auch sehr vielseitig.“ Eine klassische Lesung ist natürlich auch im Programm: Aleksander Knauerhase stellt am Donnerstag, 22. Februar, sein Buch „Autismus mal anders“ vor, das den vielversprechenden Untertitel „Einfach, Authentisch, Autistisch“ trägt. Erwarten dürfen die Besucher einen „unverkrampften Einblick in seine Welt der Wahrnehmung“.

Karten für diese sechs Kulturveranstaltungen sind ab sofort bei der „caput“-Redaktion und beim Bahnsteig 42 im Bahnhof Letmathe erhältlich. Vorbestellungen sind unter 02374/9234078 und per E-Mail, caput@iswe.de, möglich. Der reguläre Kartenpreis beträgt neun Euro, für den Schokoladen-Abend im Juni werden zwölf Euro und für das Kochen mit Volker Westermann 25 Euro fällig.

Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik