Freizeit

Mehr als 1000 Oldtimer erwartet

Noch sind die Oldtimerfreunde Grürmannsheide mit dem Aufbau beschäftigt, am Wochenende hoffen sie auf möglichst viele Besucher und Fahrzeuge bei ihrem Treffen. Foto:Jennifer Katz

Noch sind die Oldtimerfreunde Grürmannsheide mit dem Aufbau beschäftigt, am Wochenende hoffen sie auf möglichst viele Besucher und Fahrzeuge bei ihrem Treffen. Foto:Jennifer Katz

Grürmannsheide.   Grürmannsheider Freunde der alten Fahrzeuge laden zum Treffen ein.

Seit einigen Tagen tut sich was auf dem Stoppelfeld in Grürmannsheide: Stände und Grills werden platziert, Leitungen verlegt. . . Am kommenden Wochenende, 7. und 8. Juli, laden die Oldtimerfreunde Grürmannsheide zu ihrem mittlerweile 17. Treffen ein.

„Dank des guten Wetters rechnen wir mit etwa 1000 Fahrzeugen“, sagt Stephan Osthold. Wie viele genau es am Ende sein werden, steht nicht fest, da keine Anmeldungen erforderlich sind. Im vergangenen Jahr waren es mehr als 900 Teilnehmer, die ihre Fahrzeuge, die vor 1975 gebaut wurden, präsentiert haben. Zugelassen sind nicht nur Autos, sondern auch Trecker, Motorräder und Landmaschinen. „Bei uns ist das bunt gemischt, da steht der Zahnarzt mit dem Jaguar E-Type neben dem jungen Schrauber mit seinem Käfer“, erzählt Moritz Klee. Neu in diesem Jahr richten die Oldtimerfreunde einen Bereich ein, in dem ausschließlich Fahrzeuge, die vor 1945 entstanden sind, gezeigt werden.

Parkmöglichkeiten direkt am Gelände

Nicht neu ist das Parkangebot: Bereits im vergangenen Jahr hatten die Mitglieder eine benachbarte Wiese gepachtet, um die Wege für die Besucher möglichst kurz zu halten. Was ebenfalls anders im Vergleich zu den 16 vorherigen Treffen ist, sind die Regeln auf dem Gelände. „Wir machen uns riesige Sorgen um den Brandschutz, die Feuer der vergangenen Tage haben es gezeigt. Wir untersagen Grillen und offenes Feuer strikt auf dem Gelände“, erklärt Stephan Osthold. Schilder, zusätzliche Feuerlöscher und mit Sand gefüllte Eimer, die als Aschenbecher genutzt werden sollen, wurden bereits besorgt.

Zu den Oldtimertreffen gehört natürlich auch Musik: Am Samstag ab 17 Uhr bringen Johnny & The Boom Chucks Rockabilly auf den Acker, während Fireball mit Sängerin Nina Jansen für Rock-Pop-Cover stehen. Sie treten ab 20 Uhr auf. Am Sonntag ab 11 Uhr sind Die 2Fellosen an der Reihe. Der Eintritt zum Oldtimertreffen und somit auch zu den Konzerten ist frei. „So wollen wir das ja“, kommentiert Moritz Klee.

Er und Stephan Osthold gehören zu den etwa zwei Dutzend Aktiven der Oldtimerfreunde, die mehr als 90 Mitglieder – darunter auch Kinder und Senioren – haben. Das Treffen startet am Samstag um 10 Uhr und endet am Sonntag gegen 17 Uhr.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik