Musik

Musik-Reise durch die Welt der Elfen, Kobolde und Piraten

Die Crossover-Folker von „punch’n’judy“ kommen am Freitag zu einem Konzert in die Dechenhöhle.

Die Crossover-Folker von „punch’n’judy“ kommen am Freitag zu einem Konzert in die Dechenhöhle.

Foto: Privat

Letmathe.   Die Akustikversion von „punch’n’Judy“, „Silent Punch“, tritt am Freitag, 2. November, in der Dechenhöhle auf

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

„Silent Punch“, die Akustikversion von „punch’n’Judy“ tritt am Freitag, 2. November, um 19 Uhr erstmalig in der Dechenhöhle auf. Auf dem Programm steht eine musikalischen Reise durch die Welt der Elfen, Kobolde, und Piraten. Dargeboten wird Crossover-Folk der leisen Art, mit Viola, Low Whistle, Gitarren und Gesängen, mitten in dieser einzigartigen Kulisse. „Tauchen Sie mit in die musikalischen Geschichten ein und lassen sich von dem magischen Höhlensound verzaubern“, wirbt der Veranstalter. Karten zum Preis von 16 Euro können unter 02374-71421 oder per E-Mail unter dechenhoehle@t-online.de vorbestellt werden.

Die fünf Musiker von punch’n’judy machen jedes Konzert zu einem unvergesslichen Erlebnis. Es ist die perfekte Mischung für springende Menschen und bebenden Boden. Mit unglaublicher Spielfreude werden zeitlose Geschichten mit donnerndem Schlag, erzürnten Gitarren, einem treibenden Akkordeon und eindrucksvollem Gesang erzählt. Dabei spielen punch’n’judy mit den unterschiedlichsten Einflüssen aus Rock, Metal, Mittelalter und Folk und erschaffen den unverkennbaren Sound ihres Crossover-Folks. Geboten wird eine spektakuläre Bandbreite von verrocktem Folk, der ins Blut und in die Beine geht.

Neues Album „rum, soda & punch“ mit im Gepäck

Im Jahr 2005 erschien das Debütalbum spring!time, welches bei Konzerten seinem Namen mehr als gerecht wurde. 2007 schickten punch’n’judy das Werk punch on! auf die Reise, dessen Titel sich schnell bei Konzerten als Schlachtruf erwies.

2010 erschien ein Live Album, welches schlicht Live genannt wurde. Songmaterial der ersten beiden Alben und neue Stücke lassen den Zuhörer an der mitreißenden Stimmung teilhaben, die bei punch’n’judy Konzerten herrscht.

Weiter ging es 2013 mit dem dritten Studio Album cross!ng over, für das sie als Produzenten Carlos Perón gewinnen konnten.

Mit dem neuen Album rum, soda & punch im Gepäck geht es ab Dezember 2016 auf die Bühne.

Die fünf Crossover-Folker von „punch’n’judy“ stellen erneut mit ihrem aktuellen Werk eindrucksvoll unter Beweis, dass mitreißender Folk, wundervoll getragene Melodien und treibende Härte Hand in Hand gehen können und ein rundum schlüssiges und ausgewogenes Album ergeben. Nehmt einfach alles mit: rum, soda & punch!

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben