Feuerwehr in Lössel

Nachmittags Fahrzeugschau, abends Cocktails

Auf Interesse stieß die Fahrzeugausstellung.Sommerfest

Auf Interesse stieß die Fahrzeugausstellung.Sommerfest

Foto: Stefan Drees

Lössel.  Beim Sommerfest der Freiwilligen Feuerwehr Lössel gab es außerdem zünftige Fettexplosionen.

Wie praktisch, wenn sich das kleine aber feine Feuerwehrgerätehaus direkt am Dorfplatz und Tür an Tür zur Begegnungsstätte befindet. Jedenfalls gibt es dann beim Sommerfest keine weiten Wege. Und genau solche Umstände genießt die Freiwillige Feuerwehr Lössel, die am Samstag Lösseler, Freunde und Kameraden zum Feiern eingeladen hatte. Beginn war bereits am Nachmittag, es lockte eine Fahrzeugschau, die mit dem großen TLF der Löschgruppe Stadtmitte, dem eigenen Löschfahrzeug, einem Oldtimer der Feuerwehr Iserlohn und der historischen Lösseler Löschkutsche bestückt war. Besonders die Neugier der kleinen Gäste wurde so geweckt. Vorgeführt wurden außerdem zwei Fettexplosionen und dabei gezeigt, was man besser nicht tun tun sollte.

Bei bester Witterung war der Auftakt zunächst etwas schleppend, je näher sich im Bergdorf der lauschige Sommerabend ankündigte, kamen aber immer mehr Gäste. Auf dem Dorfplatz war eine Cocktailbar im Bambus-Look aufgebaut worden, es wurde gegrillt und Musik aufgelegt. So ließ es sich wirklich feiern, sehr zur Freude der Löschgruppe, die sich für den guten Besuch bedankte.

Genutzt wurde das Sommerfest auch für die Nachwuchswerbung, wenngleich die Freiwillige Feuerwehr Lössel mit fünf Neuzugängen in den letzten zwei Jahren und aktuell 16 Mitgliedern eigentlich ganz ordentlich aufgestellt ist, wie Löschgruppenführer Dennis Menz berichtet. Und die Neuzugänge seien auch sehr motiviert, ergänzte Löschgruppenmitglied Matthias Winkler, der auch bei der Organisation des Festes verantwortlich half. Und die Feuerwehr in Lössel sei eine junge Truppe, das Durchschnittsalter derzeit liegt bei 30 Jahren, so Löschgruppenführer Dennis Menz.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben