Stadtleben

Neues Konzept für den Adventstreff

Für die Musik sorgten die Mendener Oelenberg-Schwestern mit Begleitung.

Foto: Manuela Radigk

Für die Musik sorgten die Mendener Oelenberg-Schwestern mit Begleitung. Foto: Manuela Radigk

Letmathe.   Einen gelungen Einstieg in die Vorweihnachtszeit bot das bunte Treiben rund um „Bahnsteig 42“.

„Wir möchten uns abheben, von dem, was man überall hat und zugleich über unser Projekt sprechen.“ So fasste Pascal Wink vom „Bahnsteig 42“ das Ziel des Adventstreffs zusammen, der am Samstag im bahnhofseigenen Biergarten stattfand. Um dieses Ziel zu erreichen, veränderte man im Vergleich zu den vorangehenden zwei Jahren einige Rahmenbedingungen: „In diesem Jahr bieten wir den Adventstreff nicht an einem ganzen Wochenende, sondern nur an einem einzigen Tag an. Außerdem haben wir fast keine klassischen Holzhütten mehr im Einsatz. Vielmehr nutzen wir Zelte, die auch für andere Veranstaltungen verwendet werden können. Darüber hinaus gibt es nur noch einen kleinen Verkauf von selbst hergestellten Produkten“, so Pascal Wink weiter.

Hand gemachte Produkteund Köstlichkeiten

Ob Liköre, Kekse, Weihnachtskarten oder Adventskerzen – die Beschäftigten mit und ohne Handicap vom „Bahnsteig 42“ hatten in den vergangenen Wochen gemeinsam fleißig gewerkelt. In liebevoller Handarbeit sind so die verschiedensten weihnachtlichen Erzeugnisse entstanden, die am Samstag großen Anklang fanden. Bei trockenem, aber kaltem Wetter erfreuten sich besonders wärmender Glühwein sowie frische Reibeplätzchen und Pommes großer Beliebtheit.

Für die musikalische Unterhaltung sorgte die Live-Musik von Anna und Franziska Oelenberg. Die beiden Schwestern aus Menden stimmten mit Keyboard-Begleitung vor allem leise Töne an und erzeugten auf diese Weise eine getragene Stimmung. „Sound of Silence“ von Simon & Garfunkel oder „Ein Kompliment“ der Sportfreunde Stiller – ihr Repertoire war sehr vielseitig und bot den perfekten Rahmen für gute Gespräche.

Mit dem Adventstreff am „Bahnsteig 42“ wurde auch in diesem Jahr wieder der erfolgreiche Startschuss in die Letmather Weihnachtszeit gegeben. So öffnet beispielsweise an den kommenden zwei Wochenenden der traditionelle Weihnachtsmarkt am Haus Letmathe seine Pforten.

Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik