Gewalt

Rettungskräfte angegriffen

Die Polizei kam den Rettungssanitätern am Marienhospital zu Hilfe.

Foto: Kerstin Kokoska

Die Polizei kam den Rettungssanitätern am Marienhospital zu Hilfe. Foto: Kerstin Kokoska

Letmathe.   40-jähriger Letmather tickt am Marienhospital aus.

Mit einem Platzverweis für einen 40-jährigen Letmather ist in der Nacht zu Sonntag eine Einsatzfahrt von zwei Rettungssanitätern zu Ende gegangen. Ihnen ist zuvor eine „hilflose“ Person gemeldet worden. Die Sanitäter haben den Mann gefunden und zum Marienhospital gebracht.

Dort begann er gegen 0.40 Uhr plötzlich zu randalieren, es kam zu Beleidigungen und körperlichen Attacken gegen die Rettungskräfte, die ihn schließlich am Boden fixieren mussten, bis die Polizei eintraf. Warum der Mann die Beherrschung verloren hatte, blieb zunächst unklar. Ärztliche Hilfe musste er nicht mehr in Anspruch nehmen.

Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik