Musikschule

Riesen-Beifall für Big Band der Musikschule

Die Big Band der städtischen Musikschule konzertierte in der Friedenskirche

Die Big Band der städtischen Musikschule konzertierte in der Friedenskirche

Foto: Cornelia Merkel

Letmathe.   Die Letmather Musikschul-Zweigstellenleiterin Laura Flanz unterstreicht die Verbundenheit zur Friedenskirche mit einem Konzert.

Mit stehenden Ovationen feierten die Zuhörer am Donnerstag die Big Band der Musikschule in der gut gefüllten Friedenskirche nach dem Auftaktkonzert zur Festwoche um die Einweihung der neuen Zweigstelle in der Trillingschen Villa und 50 Jahre Musikschule Iserlohn in Letmathe.

Zweigstellenleiterin Laura Flanz unterstrich dabei die Nähe und Verbundenheit der Band zur Friedenskirche, in der ihre Musiker schon viele Konzerte gaben: „Insofern ist die Friedenskirche ein idealer Ort für das Konzert bei Freunden in Letmathe.“ Sie stellte dabei alle 25 Musiker aus Iserlohn und Umgebung vor, die ein sommerlich beschwingtes Programm überwiegend mit Hits aus den 1960er/70er Jahren boten; angefangen mit „September“ von „Earth, Wind And Fire“, dem Beatles-Klassiker „With A Little Help From My Friends“ und dem Ohrwurm „San Francisco“ von Scott Mc Kenzie bis zu dem Kultsong „I Will Follow Him“ aus dem Film „Sister Act“. Ihrer schwungvollen Einladung, zu Elton Johns „Crocodile Rock“ zu tanzen, kam dann aber niemand in der Kirche nach, was sie selbst aber nicht davon abhielt, voller Temperament vor ihrer Band abzurocken – eine Band-Leaderin darf das.

ABBA-Medley bildete den Höhepunkt des Konzertes

Einen Höhepunkt bildete das ­ABBA-Medley nach dem Arrangement ihres verstorbenen Vorgängers Roland Kirch, an den Laura Flanz gebührend erinnerte. Dafür gab es einen Extra-Applaus. Besonderen Eindruck hinterließ die starke Letmather Sängerin Christine Otterstein mit dem Walt-Disney-Song „Colors Of The Wind“. Einen runden Abschluss dieses fröhlichen Konzertabends bildete der Big-Band-Klassiker „What A Wonderfull World“ von Louis Armstrong.

Laura Flanz lud die Fans zur Einweihung der neuen Zweigstelle heute ab 14 Uhr ein, bei der neben einem Schnuppertag ein Rahmenprogramm im Konzertsaal und auf verschiedenen Bühnen stattfindet. Die Einweihung mündet ab 19.30 Uhr in einen musikalischen Abend mit viel Musik und Freunden aus 50 Jahren der Musikschule in Letmathe. Am morgigen Sonntag spielen die ehemaligen Musikschüler ­Camilla und Johannes Busemann mit Andreas Hering Werke von Brahms und Beethoven als „Trio in der Trivi“ um 19.30 Uhr im Konzertsaal der Trillingschen Villa.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben