Seifenkisten

Seifenkistenrennen kann attraktiv wie selten zuvor werden

Das Lösseler Seifenkistenrennen am Hilkenhohler Weg ist in der Vergangenheit immer auch ein publikumswirksamer Spaß gewesen, wie dieses Foto aus dem Vorjahr beweist.

Foto: Helmut Rauer

Das Lösseler Seifenkistenrennen am Hilkenhohler Weg ist in der Vergangenheit immer auch ein publikumswirksamer Spaß gewesen, wie dieses Foto aus dem Vorjahr beweist. Foto: Helmut Rauer

Lössel.   In Lössel soll am 1. Mai die 30. Auflage des Klassikers starten. Doch noch fehlen die Anmeldungen junger Fahrer.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Sorgen machte sich Stefan Köhler, Vorsitzender der Lösseler Ortsvereine, vor einem Jahr um die Zukunft des traditionellen Seifenkistenrennens im Dorf. Es werde zunehmend schwieriger, eine ausreichende Zahl an ehrenamtlichen Helfern zu finden, die für einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung sorgen, die immer am Maifeiertag über die Bühne geht.

Das ist jetzt, im Vorfeld der 30. Auflage, anders: „Es haben sich wieder mehr Helfer gemeldet“, sagte er im Gespräch mit der Heimatzeitung. „Es wird dank der Sponsoren, deren Zahl ebenfalls gestiegen ist, insgesamt etwas mehr als sonst geboten.“

Viele Helfer und Sponsoren sorgen für frischen Wind

Sparkasse und Märkische Bank haben ihre Unterstützung zugesagt, so dass sich alle Teilnehmer über T-Shirts freuen dürfen. Die drei Rennfahrer, die zuerst den Zielbogen der Stadtwerke passieren, die auch noch die Hüpfburg zur Verfügung stellt, erhalten zudem Sachpreise. Außerdem winken Gutscheine vom Letmather Sportgeschäft Tillmann. Eine Jury wird das originellste Fahrzeug prämieren. Für Sicherheit an der Strecke am Hilkenhohler Weg sorgen Autoteile Fischer, indem das Unternehmen die Reifenstapel liefert und die Familie Sirringhaus, die Strohballen bereit stellt.

Die Organisatoren haben also ihre Hausaufgaben gemacht. Doch Jessica Köhler, Leiterin der Turnabteilung des TV Lössel und diejenige, die Anmeldungen für das Rennen entgegennimmt, wird allmählich etwas unruhig: „Es hat sich bis jetzt noch niemand angemeldet“, sagte die junge Frau, die nur zufällig den selben Nachnahmen wie der Vorsitzende der Ortsvereine trägt, am Freitagnachmittag. Auf drei Wegen kann das noch bis Mittwoch, 25. April, nachgeholt werden: Per E-Mail an jessica.koehler@tvloessel.de, unter 02374/174033, und über das Anmeldeformular, das auf der Internetseite www.lössel.de unter dem Menüpunkt „Aktuelles“ mit allen weiteren Hinweisen zum Veranstaltungsklassiker zu finden ist.

Renntag beginnt mit einer Andacht vor der Kirche

Das bewährte Grundkonzept wird beibehalten. Es gibt zwei Altersklassen – eine für die sechs- bis neunjährigen Starter, und eine für die zehn- bis 14-Jährigen. Drei Veranstaltungen stehen rund um das Rennen zusätzlich auf dem Programm: Am 30. April wird um 19 Uhr Lössels neuer Maibaum aufgezogen, der das verfaulte Vorgängerexemplar ersetzt. Der Renntag startet um 10 Uhr mit einer Andacht vor der Brunnenkirche, die bei Regenwetter in die Kirche verlegt wird, und nach der Siegerehrung laden die Ortsvereine zum Ausklang auf den Dorfplatz vor der Begegnungsstätte ein.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik