Kilianskirmes

So kann der Spaß beginnen

Das Wetter könnte nicht besser sein, freudig testen die ersten Besucher die Fahrgeschäfte.

Das Wetter könnte nicht besser sein, freudig testen die ersten Besucher die Fahrgeschäfte.

Foto: Michael May

Letmathe.  Die Kilianskirmes ist eröffnet und bleibt bis Montag. Die Veranstalter rechnen mit 20.000 Besuchern aus der Region.

„Gern geschehen!“, tönt es aus den Reihen der Umstehenden, als Vizebürgermeister Thorsten Schick in seiner Eröffnungsrede für die 568. Kilianskirmes die Geduld der Anwohner lobt: „Andere Volksfeste haben damit Probleme, aber die Letmather unterstützen ihre Kirmes“, stellt er fest und zumindest hier, auf dem Neumarkt, scheint sich dieses Bild zu bestätigen. Die Stimmung ist entspannt, die Temperaturen sommerlich warm, ein paar Wolken gewähren immer wieder Schatten. Für die ersten Besucher haben die Schausteller ihre Fahrgeschäfte bereit gemacht, die Eismaschinen drehen sich bereits, die Waffeleisen heizen vor und hinter dem „Breakdance“ werden eifrig Luftballons mit heißer Luft befüllt.

Am Rednerpult würdigt Thorsten Schick die Veranstaltung als „eine der größten Kirmesveranstaltungen in Südwestfalen“ und listet zur Untermauerung ein paar Fakten auf, die für sich sprechen: 130 Attraktionen und Buden auf eine Fläche von 20.000 Quadratmetern, in einer Linie aneinandergereiht wären sie 1,5 Kilometer lang. „Im Festzelt mit angrenzendem karibischen Garten kommt auch diejenigen Urlaubsstimmung auf, die nicht in die Ferien gefahren sind“, bewirbt der Vizebürgermeister das Angebot, das auch für die Verwaltung als Aushängeschild dient, denn die Planung übernimmt das Team um Thomas Johannsen vom Ordnungsamt der Stadt Iserlohn.

Die Eröffnung bietet vor allem das, was viele auch an anderen wiederkehrenden Festen schätzen: das Vertraute. Wie in den Jahren zuvor begleiten „Die Waldstädter“ die Eröffnung mit einem kleinen Auftritt der Majorettengarde, wie immer steht zum traditionellen Fassanstich ein Bierfass der Krombacher Brauerei bereit, auch die Böllerschüsse im Hintergrund fehlen nicht.

Kaum ist das erste Bier die trockene Kehle hinuntergelaufen, da strömen die ersten Besucher schon eilig den Fahrgeschäften entgegen, denn wer will schon die Gelegenheit versäumen, bis 17 Uhr mit jedem Chip zweimal fahren zu dürfen – Angst vorm Drehwurm? Keine Spur.

>> So geht der Spaß weiter:

Heute ist die Kilianskirmes von 14 bis 2 Uhr für Besucher geöffnet. Ab 20.30 Uhr legt DJ David im Festzelt auf.

Die„Rock & Pop Fabrik“ lädt ab 15 Uhr im Festzelt zum 6. Talentcasting ein. In den
Kategorien Gesang/Musik, Tanz und Sonstiges treten Nachwuchskünstler gegeneinander an. Den Gewinnern winken weitere Auftritte, unter anderem Ende August beim Brückenfest.

Sonntag findet um 11 Uhr der traditionelle Gottesdienst statt. Senioren sind um 14 Uhr zu einem geselligen Nachmittag eingeladen. Freiwillige Helfer vom Gymnasium Letmathe sind dafür vor Ort

Die Geschäfte in der Innenstadt haben Sonntag von 13 bis 18 Uhr geöffnet. Der Schlagerclub Dröschede unterhält ab
17 Uhr
bis mit seiner Playback-Show, danach gibt es DJ-Musik.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben