Einkaufen

„Sommer“ verwöhnt Spät-Shopper

Late-Night-Shopping: Der Andrang in den Geschäften wie hier bei „dingens und Co“ war zum Teil beträchtlich.

Late-Night-Shopping: Der Andrang in den Geschäften wie hier bei „dingens und Co“ war zum Teil beträchtlich.

Foto: Stefan Drees

Letmathe.   „Letmathe hat offen“ – das bedeutet Einkaufen und flanieren bis 22 Uhr

„Letmathe hat offen!“ – so lautete am Freitagabend wieder das Motto, denn die Letmather Werbegemeinschaft hatte erneut zum Late Night-Shopping in die Letmather Innenstadt eingeladen. Nicht nur dank des mitten im Herbst zurückgekehrten Sommers herrschte rund um die Hagener Straße eine angenehme, einladende Atmosphäre, sogar die Außengastronomie verzeichnete auch nach 20 Uhr noch Zulauf – außergewöhnlich für die Jahreszeit. Die teilnehmenden Geschäfte, die bis 22 Uhr geöffnet hatten, machten gewissermaßen wieder mit „Lichtzeichen“ an den Eingängen auf sich aufmerksam.

Mal waren es liebevoll gruppierte Teelichter, mal auch ausgewachsene Laternen oder sogar eine Feuerschale, die für ein stimmungsvolles Ambiente sorgten. Die Kunden wurden mal mit Kaffee oder Waffeln, mal mit einem Glas Sekt begrüßt. Die Rock & Pop Fabrik Letmathe sorgte für Unterhaltung und hatte dazu mehrere musikalische Botschafter in die Geschäfte entsandt, bei „dingens und Co“ war es beispielsweise das Duo Roland und Susanne.

Die Hagener Straße wirkte durchaus belebt und es wurde auch gekauft. Sicherlich war es keine „Massenveranstaltung“, aber das Late-Night-Shopping ist allemal ein gutes Instrument, um auf den Einkaufsstandort Letmathe aufmerksam zu machen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben