Gemeinschaftsdienst

Sparkassen-Bürgerstiftung half bei der Fahrzeugfinanzierung

V. li.: Bürgerstiftungs-Vorstandsmitglied Manfred Schäfer, die stellv. Gemeinschaftsdienst-Vorstandsvorsitzende Karla Thieser, der stellv. Gemeinschaftsdienst-Vorstandsvorsitzende Walter Torke, der Gemeinschaftsdienst-Vorsitzende Hartmut Bogatzki, der Vorsitzende des Bürgerstiftung-Kuratoriums Michael Scheffler, der Bürgerstiftung-Vorstandsvorsitzende Dr. Peter Paul Ahrens und die Leiterin der Gemeinschaftsdienst-Geschäftsstelle Katrin Thieser.

V. li.: Bürgerstiftungs-Vorstandsmitglied Manfred Schäfer, die stellv. Gemeinschaftsdienst-Vorstandsvorsitzende Karla Thieser, der stellv. Gemeinschaftsdienst-Vorstandsvorsitzende Walter Torke, der Gemeinschaftsdienst-Vorsitzende Hartmut Bogatzki, der Vorsitzende des Bürgerstiftung-Kuratoriums Michael Scheffler, der Bürgerstiftung-Vorstandsvorsitzende Dr. Peter Paul Ahrens und die Leiterin der Gemeinschaftsdienst-Geschäftsstelle Katrin Thieser.

Foto: IKZ

Stübbeken.   Mit einer Zuwendung in Höhe von 5000 Euro hat sich die Bürgerstiftung der Sparkasse an der Finanzierung eines Fahrzeugs für den Gemeinschaftsdienst Kinder, Jugend und Familie im Stübbeken beteiligt.

Mit einer Spende in Höhe von 5000 Euro an den Gemeinschaftsdienst Kinder, Jugend und Familie hat die Bürgerstiftung der Sparkasse Iserlohn mit dazu beigetragen, dass die Stübbeker Institution ein neues Fahrzeug anschaffen konnte. Es handelt sich um einen blauen Fiat „Doblò“. Dieses Blau haben alle unsere Autos“, so die stellvertretende Vorsitzende des Gemeinschaftsdienstes, Karla Thieser. „Zusammen mit den ,MK-GD’-Kennzeichen sind die Fahrzeuge schnell der Stübbeker Einrichtung zuzuordnen.

Für den Gemeinschaftsdienst ist der fahrbare Untersatz zur Erledigung seiner umfangreichen wie vielschichtigen Betreuungs- und Unterstützungsmaßnahmen unverzichtbar. Der geräumige Wagen wird im Rahmen der stationären Familienbetreuung eingesetzt. Diese Art der Betreuung bietet Familien in Notsituationen für eine begrenzte Zeit angemessenen Wohnraum und ist dabei behilflich, den Lebensalltag neu zu strukturieren sowie den Haushalt zu organisieren. Weitere Schwerpunkte der Arbeit sind die Stärkung der Erziehungsfähigkeit und Hilfe bei der Wohnungssuche.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben