Rechtschreibung

Stadt bleibt bei „Letnetti Platz“

Die "Letnetti Platz"-Schilder wurden am letzten Februar-Dienstag enthüllt.

Foto: Oliver Bergmann

Die "Letnetti Platz"-Schilder wurden am letzten Februar-Dienstag enthüllt.

Letmathe.   Die Schilder werden nicht ausgetauscht. Das hat die Stadt auf Nachfrage der Heimatzeitung geantwortet.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Stadt wird den „Letnetti Platz“ nicht neu beschildern. Das teilte Stadtsprecherin Christine Schulte-Hofmann mit. Die Heimatzeitung machte die Stadt am Mittwoch, einen Tag nach der Enthüllung der beiden Schilder, darauf aufmerksam, dass der Name eigentlich zusammengeschrieben werden müsste und berief sich dabei auf den Duden. Demnach werden zusammengesetzte Straßennamen auch zusammengeschrieben. Beispiele: Bahnhofstraße, Bergstraße oder auch „Hademareplatz“ in Hemer.

Die Stadt begründet das Festhalten an der getrennten Schreibweise ebenfalls mit dem Standardwerk der deutschen Rechtschreibung und verweist auf den einleitenden Satz zum Kapitel „Straßennamen“: „Abweichende Einzelfestlegungen durch die jeweils zuständigen Behörden kommen jedoch vor“, heißt es dort. Begründung aus dem Rathaus: „Nach unserer Auffassung ist Letnetti eine eigenständige Bezeichnung mit historischer Bedeutung und sollte deshalb alleine stehen. Insofern machen wir mit der gewählten Schreibweise ,Letnetti Platz’ als zuständige Behörde eine abweichende Einzelfestlegung“.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik