Jahreswechsel

Stimmungsvoller „Continue“-Ball

Beim „Continue“-Silvesterball im Saalbau

Foto: Michael May

Beim „Continue“-Silvesterball im Saalbau Foto: Michael May

Letmathe.   Mehr als 220 Besucher erleben im Saalbau Musik, Tanz und Zauberei.

Mehr kann ein Ball zum Jahreswechsel nicht bieten: leckeres Essen und die passenden Getränke, Musik zum Tanzen, eine aufwändige Dekoration und zur Krönung noch ein Zauberkünstler. All das wurde den Besuchern im Saalbau am Sonntag von den „Continue“-Organisatoren um Anneliese Schön geboten.

222 verkaufte Karten, dazu zwölf Besucher aus dem Team der Ehrenamtlichen beziehungsweise geladene Gäste – die Veranstaltung, die vor einem Jahr ihre Premiere gefeiert hatte, ist längst kein Geheimtipp mehr. „Seit August waren wir ausverkauft“, sagt Anneliese Schön. Sie und ihre Mitstreiter konnten Gäste aus dem gesamten Märkischen Kreis begrüßen.

Helmut Bathe verabschiedet,Jana Fritzsche begrüßt

Unter den Gästen war auch Helmut Bathe, jahrelang als selbstständiger Unternehmer beim Saalbau-Verein als Leiter der Einrichtung angestellt. „Das Versprechen, dass wir noch einmal den Silvesterball zusammen machen habe ich ihm abgenommen, bevor er in den Ruhestand ging“, erzählte Anneliese Schön, die Bathe zu seiner Überraschung auf die Bühne bat, um sich offiziell bei ihm zu bedanken und ihn zu verabschieden. Im Gespräch mit unserer Zeitung gestand der ehemalige Saalbau-Chef, dass ihm die Arbeit sehr fehlt. Begrüßt wurde gleichzeitig die neue Pächterin Jana Fritzsche.

Für die passende Musik zum Tanz in das neue Jahr war Bernd Gimpel zuständig. Er ist vielen Besuchern bestens von den regelmäßigen Tanztees, die „Continue“ seit 2014 auf die Beine stellt, bekannt. Von „Que Sera, Sera“ bis hin zu Roland-Kaiser-Krachern reichte sein Repertoire, wobei die Besucher sich auch Titel wünschen durften.

„Überraschungs-Beauftragter“ dagegen war diesmal Zauberkünstler Dr. Martin Freund aus Mülheim. „Er war schon bei zwei privaten Feiern von mir, daher kannte ich ihn und habe mich riesig über seine Zusage gefreut“, verriet Anneliese Schön. Neben einer etwa 20-minütigen Show auf der Bühne zeigte Freund den Gästen auch an den Tischen immer wieder Tricks, garniert mit Späßen.

Nachdem Anneliese Schön zusammen mit den Besuchern den Countdown zum neuen Jahr heruntergezählt hatte, sich alle geherzt und gute Wünsche ausgetauscht hatten, hieß es auch schon „Gute Nacht, Freunde“ – das Lied wurde zum Abschied gespielt.

Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik