Schlägerei

Kilianskirmes: Streit mit Messer und drei Schwerverletzten

Foto: IKZ

Letmathe.  Bei einem Streit am Rande der Kilianskirmes sind am Montagabend nach Polizeiangaben drei Männer schwer verletzt worden. Ein Messer war im Spiel.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Zu einer gefährlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Rivalen ist es am Montagabend gegen 22 Uhr am Rande der Kilianskirmes gekommen. Wie die Polizei noch am Abend mitteilte, waren zwei Personen an der Friedrich-Ebert-Straße bei einem Streit erst verbal und dann körperlich aneinander geraten. Zwei Brüder wollten schlichten und wurden bei dem Versuch von einem der Aggressoren mit einem Messer so schwer verletzt, dass sie mit dem Rettungswagen in Krankenhäuser in Hagen und Schwerte gebracht werden mussten.

Einer der beiden Streithähne wurde laut Polizeibericht von einem „Sympathisanten der Brüder“ nach kurzer Flucht gestellt, wehrte sich aber und verletzte seinen Widersacher ebenfalls so schwer, dass dieser ins Krankenhaus nach Iserlohn gebracht werden musste.

Der zweite Aggressor konnte von der Polizei vorläufig festgenommen werden. Im Rahmen der Auseinandersetzung soll auch eine Softair-Pistole im Spiel gewesen sein. Sowohl das Messer als auch die Softair-Waffe wurden sichergestellt, die Ermittlungen zur Motivlage des Streites unter den jungen Erwachsenen dauern an.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben