Stübbeken

Wieder Vorträge und ein Ausflug beim Stübbeker Klöntreff

Stübbeken.   Der Stübbeker Klöntreff steht auch in Zukunft an jedem letzten Mittwoch des Monats auf dem Programm, bis auf zwei Ausnahmen finden sich die Interessierten im Käthe-Kollwitz-Raum unter der Kreuzkapelle ein. So auch am Mittwoch, 31. Januar.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der Stübbeker Klöntreff steht auch in Zukunft an jedem letzten Mittwoch des Monats auf dem Programm, bis auf zwei Ausnahmen finden sich die Interessierten im Käthe-Kollwitz-Raum unter der Kreuzkapelle ein. So auch am Mittwoch, 31. Januar. Premierengast ist um 15 Uhr Ellen Kramer, die neue Gemeindesekretärin der evangelischen Kirchengemeinde Letmathe. Sie hat einen Reisebericht vorbereitet, in dem es um die Länder Costa Rica und Honduras geht.

Nächster Termin ist der 28. Februar, wieder gibt es einen Vortrag aus der Ferne, diesmal von Brigitte Wiedkamp. Ihr Thema ist der „Karneval in Venedig“. Besuch von der evangelischen Kirchengemeinde Letmathe kommt auch im März, dann in Person von Pfarrer Burckhardt Hölscher. „Bombala“ hat er seinen Vortrag genannt, inhaltlich geht es um 30 Jahre Partnerschaft mit Christen im Kongo.

Letzter Gast dieses Halbjahres im Käthe-Kollwitz-Raum wird am 25. April Klaus Synow vom Verkehrssicherheitsrat Dortmund sein. Auch er bringt einen Vortrag mit, er dreht sich um die Frage „Wie bewege ich mich sicher im Straßenverkehr?“. Am 30. Mai steht ein Ausflug an die Aucheler Straße an, dort wird die Waldschule des Märkischen Kreises besucht. Die Teilnehmer machen sich um 14 Uhr in Fahrgemeinschaften auf den Weg, Treffpunkt ist der Dorfplatz. Zum Abschluss vor der Sommerpause geht es am 27. Juni zum Kaffeetrinken in die Rübezahl-Baude. Ansprechpartner rund um den Klöntreff ist Helmut Haupt, 02374/2581.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik