Soziales

WoGe unterstützt Iserlohner Jugendcafé mit 3000 Euro

Daniel Schöning (li.) und Julian Bahr (re.) haben den symbolischen Scheck von Jochen Eikermann entgegen genommen. Foto:Michael May

Daniel Schöning (li.) und Julian Bahr (re.) haben den symbolischen Scheck von Jochen Eikermann entgegen genommen. Foto:Michael May

Letmathe/Iserlohn.   Das Jugendcafé „Checkpoint“ soll modernisiert werden, die WoGe hilft.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Eine Spende über 3000 Euro hat Jochen Eikermann, Vorstandsvorsitzender der Wohnungsgenossenschaft Letmathe-Oestrich (WoGe), an Daniel Schöning, Vorsitzender des Vereins „LebensWert“ und Julian Bahr vom Jugendcafé „Checkpoint“ übergeben.

Und der „Checkpoint“ ist auch das Ziel der Spende: Seit etwa 15 Jahren wurde dort nichts erneuert. Das soll sich demnächst ändern, es ist quasi eine Rundumerneuerung vorgesehen. Vom Bodenbelag bis zur Decke soll alles auf Vordermann gebracht werden. Die Theke soll umgestaltet werden, die Wände sollen einen neuen Anstrich erhalten. Indirekte Beleuchtung soll zum Einsatz kommen, außerdem sollen haltbare Möbel angeschafft werden. Auch die Bühne bekommt einen neuen Platz. Um die Finanzierung des Bodens kümmert sich die Kirchengemeinde, die Stadtwerke Iserlohn übernehmen die Erneuerung der Elektrik. Für die restlichen Investitionen werden weitere Spenden benötigt.

Die WoGe hat zum ersten Mal an den „Checkpoint“ gespendet. Eikermann sagt: „Uns geht es wirtschaftlich gut, deshalb spenden wir seit drei Jahren 15 000 Euro an unterschiedliche Einrichtungen.“ Weitere dürfen sich bei ihm melden unter 02374/920790.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik