Coronavirus

Menden: 120 Menschen im Integra gegen Corona geimpft

70 Bewohner und 50 Pflegekräfte des Integra-Pflegezentrums in Menden sind nun gegen das Coronavirus geimpft.

70 Bewohner und 50 Pflegekräfte des Integra-Pflegezentrums in Menden sind nun gegen das Coronavirus geimpft.

Foto: Privat / WP

Menden  Die erste Impfrunde ist in dem Mendener Seniorenheim erfolgreich abgeschlossen worden. Skepsis gab es teils bei den Pflegekräften.

Die erste Impfrunde im Pflegeheim Integra ist abgeschlossen. Am Mittwoch wurden dort insgesamt 120 Bewohner sowie Pflegekräfte geimpft. "Es ist alles super gelaufen, wir waren total zügig durch", resümiert Heimleiter Thorsten Wichert den ersten Impftag. Damit habe er vorher nicht gerechnet. Schließlich wusste er nicht genau, was auf Pflegekräfte, Bewohner und ihn im Detail zukommt. Doch er zeigt sich deutlich zufrieden: "Der Impfstoff ist um 11 Uhr angekommen, wurde dann in einer Sonderapotheke angemischt und um 13 Uhr haben wir angefangen zu impfen." Bereits um 16 Uhr sei man fertig gewesen. Der Mendener Arzt Dr. Peter Brall hat die Corona-Impfungen durchgeführt.

50 Pflegekräfte gegen Corona geimpft

Alle Bewohner des Heims sind nun gegen das Coronavirus geimpft. Skepsis gab es bei den Senioren so gut wie gar nicht und bei den Pflegekräften lediglich vereinzelt, berichtet Wichert. Insgesamt haben 70 Bewohner und 50 Pflegekräfte eine Impfung gegen Covid-19 erhalten. Alle weiteren Bewohner seien bereits zuvor an einem anderen Standort gegen das Virus geimpft worden, erklärt Wichert. Am 3. Februar startet im Integra-Pflegezentrum dann die zweite Impfrunde. "Da geht man dann deutlich lockerer dran", sagt der Heimleiter. Zudem betont Thorsten Wichert, dass der Ablauf ohne die "tolle Zusammenarbeit" innerhalb des Teams nicht möglich gewesen wäre und bedankt sich bei allen Mitarbeitern.

Mehr Nachrichten, Fotos und Videos aus Menden und Umgebung!

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben