Schule

Mendener Realschule bekommt die Fünfzügigkeit

Die Realschule Menden wird fünfzügig.

Die Realschule Menden wird fünfzügig.

Foto: WP

Menden.  Über Monate haben RSM-Vertreter und die Politik für eine zusätzliche Eingangsklasse gekämpft. Jetzt hat die Bezirksregierung zugestimmt.

Die städtische Realschule wird ab dem kommenden Schuljahr fünfzügig laufen. Die Bezirksregierung Arnsberg genehmigte dies, nachdem Gutachter Jürgen Thomaßen im Dezember 2019 Zahlen zum Schulentwicklungsplan präsentierte.

„Rechtzeitig vor dem Tag der offenen Tür der Realschule hat die Bezirksregierung Arnsberg uns die dauerhafte Fünfzügigkeit der Realschule Menden genehmigt“, freut sich Uli Menge, Abteilungsleiter Schule, Sport und Soziales. Damit kann die Realschule im kommenden Schuljahr 135 Schülerinnen und Schüler aufnehmen.

Wunsch erfüllt

Bislang galt für die Realschule eine Vierzügigkeit, mit Genehmigung der Bezirksregierung als Schulaufsichtsbehörde sind – wie zuletzt – fünf Züge möglich. Allerdings keine Sechszügigkeit, wie sie in diesem Jahr angesichts der Anmeldezahlen gefordert wurde. Eine solche Ausnahmeregelung könnte nun wieder in greifbare Nähe rücken.

Im Schnitt sollen bis 2025 rund 865 Schüler pro Jahr die RSM besuchen. „Nach dem Schulentwicklungsplan verzeichnet die Realschule einen starken Anstieg“, erklärte Gutachter Jürgen Thomaßen in der letzten Sitzung des Schulausschusses.

Mit dem Beschluss der Bezirksregierung erfüllt sich zudem die Hoffnung von RSM-Vertretern, die gehofft hatten, passend zum Tag der offenen Tür mit ebendieser Entscheidung werben zu können.

Noch mehr Fotos, Videos und Nachrichten aus Menden und Umgebung finden Sie hier.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben