Unfall

Mendener stürzt bei Kirmes aus Fahrgeschäft: Zeugen gesucht

Bei einem Unfall auf der Mendener Pfingstkirmes ist ein Mann verletzt worden.

Bei einem Unfall auf der Mendener Pfingstkirmes ist ein Mann verletzt worden.

Foto: Archiv/ Martina Dinslage

Menden.  Der Mendener ist aus etwa sieben Meter Höhe in die Tiefe gestürzt. Erst jetzt konnte der Mann von der Polizei vernommen werden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Polizei sucht nach einem Unfall auf der Pfingstkirmes nun nach Zeugen. Nach Angaben der Beamten kam es am Kirmes-Dienstag (11. Juni) zu einem Unfall in einem Fahrgeschäft. Ein Mann stürzte aus dem Fahrgeschäft „Looping the Loop“, das unter dem Zeltdach stand. Gegen 19 Uhr war der 59-jährige Mendener in das Fahrgeschäft gestiegen. „Es handelt sich um eine Art Schiffsschaukel, die mit der eigenen Kraft bewegt wird“, so die Polizei. Nach Aussagen des Betroffenen hatte er bereits mehrere Überschläge absolviert.

Bei einem Überschlag öffnete sich dann nach seinen Angaben die Tür. Der Mann flog aus der sich bewegenden Gondel und stürzte sechs bis sieben Meter tief auf den Boden. Er konnte sich „so gerade eben noch unter der herunterkreisenden Gondel hinweg ducken“ und wurde verletzt ins Krankenhaus gebracht.

Dass die Polizei erst jetzt mit dem Gesuch an die Öffentlichkeit geht, sei nicht unüblich, teilt Christof Hüls von der Pressestelle auf WP-Anfrage mit. Der Unfall sei von dem 59-Jährigen erst am Tag nach dem Unglück angezeigt worden. Das Opfer habe nach einem Krankenhausaufenthalt erst jetzt vernommen werden können. Die Polizei bittet Zeugen des Vorfalls, sich zu melden unter Telefon 02373/9099-0.

Noch mehr Fotos, Videos und Nachrichten aus Menden und Umgebung finden Sie hier.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben