Rom-Fahrt

Papst begrüßt Mendener Walburgisschulen auf dem Petersplatz

Ganz nah dran: Die Walburgisschulen nehmen am Mittwoch an der Generalaudienz des Papstes auf dem Petersplatz in Rom teil.

Ganz nah dran: Die Walburgisschulen nehmen am Mittwoch an der Generalaudienz des Papstes auf dem Petersplatz in Rom teil.

Foto: Moritz Fiedler

Rom/Menden.  Die Schulgemeinschaft der Mendener Walburgisschulen hat auf dem Petersplatz an Generalaudienz teilgenommen. Es gab einen besonderen Moment.

Der Papst hat die 1000 Schüler und Lehrer der Mendener Walburgisschulen heute bei der Generalaudienz auf dem Petersplatz in Rom auf italienisch persönlich begrüßt. In der Live-Übertragung des katholischen Senders KTV heißt es in der deutschen Übersetzung: „Ein herzliches Willkommen den Pilgern deutscher Sprache. Ich begrüße insbesondere die Schulgemeinschaft Walburgisgymnaisum und -realschule Menden.“

WBG-Schüler Moritz Fiedler (15), der für die WP täglich von der Jubiläumsfahrt nach Rom berichtet, schreibt uns: „Wir konnten ganz vorne sitzen und hatten so einen super Blick. Auf ein Zeichen von unserer Lehrerin Frau Diris hin haben wir bei unserer Begrüßung durch den Papst unseren ,Schlachtruf’ ,Viva Walburga, viva Francesco’ gesungen.“

Anlässlich des 100-jährigen Jubiläums des Walburgisgymnasiums ist die gesamte Schulgemeinschaft vergangenen Freitag von Menden aus mit 19 Bussen nach Rom aufgebrochen. Sie sind auf einem Campingplatz in der Nähe der ewigen Stadt untergebracht.

Nach der Generalaudienz steht Mittwoch noch eine Besichtigung der Katakomben auf dem Programm. Anschließend haben die Schüler noch Zeit in Rom zur freien Verfügung. Am Abend wird auf dem Campingplatz der Karaoke-Wettbewerb fortgesetzt. Am Donnerstag geht es wieder zurück nach Menden.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben