Mysteriöser Brand

Rätsel um brennendes Fahrzeug auf der Unnaer Landstraße

Pkw-Brand Unnaer Straße Feuerwehr löscht

Foto: Feuerwehr

Pkw-Brand Unnaer Straße Feuerwehr löscht Foto: Feuerwehr

Menden.   Unbekannter lässt brennenden Wagen mit französischem Kennzeichen am Straßenrand zurück. Die Kriminalpolizei sucht nach dem Fahrer.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein brennendes Auto musste die Feuerwehr Menden gestern gegen 14.30 Uhr auf der Unnaer Landstraße löschen – der Motor des Wagens hatte Feuer gefangen.

Das Kurioseste an diesem Brand-Einsatz sind aber die Umstände: Die Feuerwehrkräfte fanden das Auto verlassen vor, weit und breit keine Spur von dem Fahrer. Zudem hat das Fahrzeug ein französisches Kennzeichen. Jetzt hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen in dem Fall aufgenommen.

Den Schauplatz verlassen

„Wir tappen noch im Dunkeln. Das Auto wurde sichergestellt. Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei in der Sache“, erklärte Jörg Schlünder von der Leitstelle der Polizei auf Nachfrage der WESTFALENPOST. Das Fahrzeug mit den französischen Kennzeichen sei bislang nicht als gestohlen gemeldet worden, ob allerdings der rechtmäßige Besitzer während der Fahrt am Lenkrad gesessen habe, darüber konnte die Polizei keine Auskünfte geben.

Denn als die Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei am Einsatzort an der Unnaer Landstraße, zwischen der Kreuzung Bismarckstraße und der Kreuzung Märkische Straße, eintrafen, fanden sie zwar das in Flammen stehende Fahrzeug vor – allerdings hatten der oder die Insassen den Schauplatz bereits verlassen und konnten auch nicht ausfindig gemacht werden.

Übergreifen des Feuers verhindert

Beidseitig musste die Unnaer Landstraße für eine halbe Stunde gesperrt werden. Die Feuerwehr hatte keine Mühen, den brennenden Motor zu löschen. Die Einsatzkräfte konnten sogar ein Übergreifen des Feuers auf das übrige Fahrzeug verhindern. Der Wagen war nicht mehr fahrbereit, musste abgeschleppt werden und wurde von der Polizei sichergestellt.

Wie es zu dem Feuer kam, ist noch unklar, die Feuerwehr nimmt allerdings an, dass der Motorraum bereits während der Fahrt zu qualmen begonnen hatte.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik