Schul-Jubiläum

Rom-Fahrt des Walburgis bringt viele Gänsehaut-Momente

Ob der Papst die Menge singen hört? Foto: SMMP/Ulrich Bock

Ob der Papst die Menge singen hört? Foto: SMMP/Ulrich Bock

Foto: SMMP/Ulrich Bock

Menden.  Die 1000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Rom-Fahrt sind wieder gut in Menden angekommen. Hinter ihnen liegen viele ereignisreiche Tage.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Müde, zufrieden und glücklich sind die über 1000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der gemeinsamen Romfahrt von Walburgisgymnasium und Walburgisrealschule am Freitagmorgen aus Rom zurückgekehrt. Die 20 Busse haben ihr Ziel ohne größere Verkehrsstörungen nach 20-stündiger Rückfahrt erreicht.

Louis Dirks aus der Jahrgangsstufe Q1 hat gleich „mehrere Gänsehaut-Momente“ in Erinnerung. Dazu gehören die Lichterprozession der beiden Schulen auf dem Petersplatz am Montag oder das Karaoke-Singen am Dienstag- und Mittwochabend: „Das war der Wahnsinn.“ Gemeinsam mit seinem Mitschüler Leon Barfs will er das Jubiläumsjahr der Schulen in einem Film festhalten. Und er ist sich sicher: „Diese Fahrt wird darin viel Raum einnehmen.“

Schulgottesdienst und Sprechchor in Rom

Zu den außergewöhnlichen Erlebnissen zählen auch der Schulgottesdienst am Montagmorgen in der Papst-Basilika St. Paul vor den Mauern, einer der größten Kirchen der Welt. Und natürlich die Papstaudienz am Mittwochvormittag. Da machte sich die 1000-köpfige Gruppe in ihren blauen Jubiläums-T-Shirts mit Gesängen und einem Sprechchor bemerkbar: „Viva Walburga, viva Francesco!“ riefen die Kinder, Jugendlichen, Lehrer und Begleiter über den Petersplatz, als der Name ihrer beiden Schulen vom Papst verlesen wurde.

Schulleiter Dr. Eduard Maler und Schülersprecher Simon Kettelmann gehörten sogar zu den Vertretern, die auf der Empore vor dem Petersdom nah beim Heiligen Vater Platz nehmen durften. Nach dem offiziellen Programm begrüßte sie Franziskus persönlich. „Es ist schon beeindruckend, wenn der Papst vor einem steht. Er strahlt wirklich etwas aus. Und er hat sogar eine Weile mit uns gesprochen.“ Auch das Jubiläums-T-Shirt habe er dankbar entgegengenommen.

Erlebnis stärkt die Schulgemeinschaft

Schulleiter Dr. Eduard Maler ist überzeugt, dass das Erlebnis die Schulgemeinschaft stärkt: „Es war schön zu beobachten, wie die Schülerinnen und Schüler unterschiedlicher Jahrgangsstufen miteinander ins Gespräch kamen.“

Bildergalerien mit vielen Eindrücken gibt es auch auf der Homepage der Schule: www.walburgisgymnasium.smmp.de

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben