Trauer

Trauer um Mendener Ehrenamtler Hans-Jürgen Elbers

Hans-Jürgen Elbers war vielen Mendenern bekannt.

Hans-Jürgen Elbers war vielen Mendenern bekannt.

Foto: ARchiv, Thekla Hanke / WP

Menden.  Er gehörte fast schon zum Mendener Stadtbild. Hans-Jürgen Elbers hat sich über Jahre ehrenamtlich engagiert. Mit 70 Jahren ist er verstorben.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Für viele Mendener gehörte er zum Stadtbild. Jetzt ist Hans-Jürgen Elbers im Alter von 70 Jahren verstorben. Der Mendener hat sich jahrelang ehrenamtlich engagiert – für die Sauberkeit in der Stadt, aber vor allem für das Kulturbüro.

„Das Ehrenamt ist in unserer heutigen Gesellschaft eines der markantesten Merkmale, die Menschen setzen können“, sagt Ute Spillner aus dem Kulturbüro nach dem Tod von Hans-Jürgen Elbers. „Er hat sich jahrelang mit viel Engagement und persönlichem Einsatz für das regionale Kulturleben eingesetzt.“ Elbers hat sich um die stadtbildprägenden Blumen auf dem Balkon des Alten Rathauses gekümmert, hat zum Start der städtischen Kultursaison Flyer und Plakate in der Innenstadt verteilt, schlüpfte beim „Mendener Winter“ auch gerne mal in sein Weihnachtsmann-Kostüm.

Er war ein Mensch, den viele Mendener kannten und die ihn nun vermissen werden. „Hans-Jürgen Elbers war um ein lockeres Gespräch nie verlegen und für seinen besonderen Humor bekannt“, so Ute Spillner. Zu einem seiner Pflichttermine gehörte zum Beispiel das jährlich stattfindende Silvesterkonzert auf der Wilhelmshöhe Menden.

Am Donnerstag, 14. November, ist um 11 Uhr die Trauerfeier in der Kapelle des Limberg-Friedhofs.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben