Polizei

Aggressive Werber: Raub in Innenstadt von Meschede

Eine Szene mit den aggressiven Werbern in der Innenstadt von Meschede.

Eine Szene mit den aggressiven Werbern in der Innenstadt von Meschede.

Foto: Privat

Meschede.  Sie waren aggressiv aufgefallen - jetzt soll einer von ihnen einen Raub begangen haben: Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Polizei ermittelt wegen Raubes: Dieses Mal soll einer der Verkäufer von Obdachlosenzeitungen nicht nur lästig geworden sein, sondern zugegriffen haben.

Es passierte am Dienstag gegen 17 Uhr: Ein 30-jähriger Mescheder wird auf der Ruhrbrücke von einem der Verkäufer angesprochen. Als er ablehnt, eine der Obdachlosenzeitungen zu kaufen, bettelte der Unbekannte um Bargeld. Auch das verneint der 30-Jährige. Der Verkäufer lässt daraufhin nicht locker und drückt den Mann an die Brückenmauer. Anschließend entwendet er laut Polizei das Bargeld aus der Hosentasche des Mescheders.

Richtung Bahnhof geflüchtet

Nach der Tat flüchtet der Täter in Richtung Bahnhof. Die Beschreibung des Gesuchten: männlich, dunkelbraune kurze Haare, etwa 35 Jahre alt, circa 1,80 Meter groß, korpulente Statur und südländisches Aussehen. Hinweise nimmt die Polizei in Meschede unter 0291 - 90 200 entgegen.

Schon in den vergangenen Wochen waren die Verkäufer immer wieder in der Innenstadt von Meschede aufgefallen - zum Teil durch aggressives Auftreten. Passanten berichteten, dass sie angefasst und gezogen worden waren. Zum Teil waren Beschwerden bei den Behörden eingegangen.

Die Außendienstmitarbeiter von Stadt Meschede und die Bezirksbeamten hatten die Personen daher bereits im Blick. Nach wie vor gilt: Wer sich belästigt fühlt, kann direkt die Stadtverwaltung ( 205-0) oder die Polizei (110) anrufen.

Ansprechen erlaubt - nachlaufen verboten

Allerdings: verkaufen und ansprechen von Passanten ist erlaubt. In den Weg stellen, nachlaufen oder festhalten nicht - in solchen Fällen schreiten die Behörden ein.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben