Feuerwehr

Brandalarme erst bei Veltins und dann im Seniorenheim

Alarm für die Feuerwehr: Sie musste zweimal ausrücken.

Alarm für die Feuerwehr: Sie musste zweimal ausrücken.

Foto: Dietmar Wäsche / Dietmar Wäsche / FUNKE Foto ServicesDietmar Wäsche / FUNKE Foto Serv

Meschede/Grevenstein.  Die Feuerwehren im Stadtgebiet waren am Montagmorgen schon zweimal gefragt: Bei Veltins in Grevenstein und in einem Seniorenheim in Meschede.

Alarm für die Feuerwehren am Montagmorgen: Zunächst musste die Löschgruppe Grevenstein ein weiteres Mal zur Brauerei Veltins ausrücken. Schon am Freitagnachmittag hatte es dort einen Alarm gegeben - allerdings durch einen technischen Defekt.

Gabelstapler rammt Sprinkler

Dieses Mal hatte ein Gabelstapler versehentlich eine Sprinkleranlage gerammt und dabei ein Teil abgebrochen. Die Brandmelder lösten daraufhin gegen 7.45 Uhr aus. Durch die Beschädigung war die Löschananlage aktiviert worden, zeitweilig trat Wasser aus.

Es kam zu keinen Beeinträchtigungen bei der Produktion, wie das Unternehmen berichtete. Die Feuerwehr unter Einsatzleitung von Raimund Gördes konnte schon nach kurzer Zeit wieder abrücken.

Bald darauf gegen 10.40 Uhr musste der Löschzug Meschede ausrücken: Brandalarm im Seniorenzentrum St. Elisabeth der Caritas in der Steinstraße. Doch auch hier: Fehlalarm.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben