Feuerwehr

Brandeinsatz auf Türkischer Hochzeit in Meschede

Ungewöhnlicher Einsatz der Mescheder Feuerwehr am Sonntag.

Ungewöhnlicher Einsatz der Mescheder Feuerwehr am Sonntag.

Foto: WP

Meschede.   Polizei und Feuerwehr sind am Sonntagnachmittag in die Straße Zum Siepen gerufen worden. Der Grund: rötlicher Rauch unbekannter Ursache.

Die Mescheder Feuerwehr ist am Sonntagnachmittag in die Straße Zum Siepen in Meschede zu einem Brand während einer Türkischen Hochzeit ausgerückt. Vor Ort stellte sich heraus, dass illegal Pyrotechnik abgebrannt worden sein soll. Im Einsatzbericht der Feuerwehr ist von „rotem Rauch“ unbekannter Ursache die Rede.

Als die Polizei vor Ort eintraf konnten die Beamten jedoch keine Pyrotechnik oder abgefeuerte Reste feststellen. Die Hochzeitsgesellschaft war gerade dabei, zum eigentlichen Ort der Feier zu fahren.

Vorläufige Bilanz des Pfingstwochenendes

  • Dieser Einsatz gehörte zu den ungewöhnlichen am bisherigen Pfingstwochenende. Die Beamten waren hauptsächlich mit Verkehrsunfällen beschäftigt.
  • Bislang fünf Kradunfälle im Kreisgebiet (an der Grenze zu Möhnesee, Langscheid, Oeventrop (Motorroller) und zwei in Winterberg). Die Fahrer blieben alle leicht verletzt.
  • In Alt-Arnsberg stürzte ein 17-jähriger Radfahrer auf einer Gefällstrecke schwer. Er wurde in eine Klinik geflogen.

Hier finden Sie noch mehr Nachrichten, Fotos und Videos aus Meschede und dem Umland.

Leserkommentare (1) Kommentar schreiben