Dorfplatz

Dank an alle Helfer in Wennemen: „Wenneliebe“ eingeweiht

Feierlich wird hier das Band durchgeschnitten - eröffnet!  

Feierlich wird hier das Band durchgeschnitten - eröffnet!  

Foto: Mustafa AmeT

Wennemen.  Wennemen hat einen neuen Dorfplatz. Vier Generation durchschnitten feierlich das Band. Alles zur „Wenneliebe“.

Mit lokaler Prominenz und vielen Gästen ist der neue Dorfplatz „Wenneliebe“ eingeweiht worden. Trotz Regens ließen es sich viele Besucher nicht nehmen bei der Eröffnung dabei zu sein: Etwa 400 Besucher waren es im Laufe des Tages., unter ihnen der SPD-Bundestagsabgeordneter Dirk Wiese und die Europaabgeordnete Birgit Sippel.

Eigeninitiative und Fleiß

In ihren Eröffnungsreden bedankten sich der Nils Kersthold als Sprecher stellvertretend für alle Helfer, Alexander Jürgens, der Vorsitzende der Dorfgemeinschaft Wennemen-Bockum-Stockhausen, und Monika Stich, die Schriftführerin der Dorfgemeinschaft, bei allen Helfern für ihre Eigeninitiative, die von Anfang an mit angepackt und mit viel Fleiß zur Gestaltung des Platzes beigetragen hatten. So blieben die Kosten überschaubar, die vom europäischen Leader-Projekt, der Bürgerstiftung Meschede und von diversen Firmen und Privatpersonen getragen wurden. Insgesamt kamen 40.150 Euro an Spendengeldern zusammen, davon 1250 Euro von der Bürgerstiftung Meschede.

Im Anschluss an die Eröffnungsreden weihte Pfarrer Michael Hammerschmidt diesen „Begegnungsplatz“ ein. Um zu verdeutlichen, dass es ein Platz der Begegnung ist, wurde das Band bei der Eröffnung von vier Generationen durchtrennt: Katharina Flaskarth, Max Wrede, Sigrid Mahler und Günter Graf. Während der Musikverein Wennenmen für Unterhaltung sorgte, hatten die Kinder unter anderem bei der Hüpfburg, beim Kinderschminken und beim Kreisel ihren Spaß. Die Vereine sorgten für das leibliche Wohl: Waffeln, Kaffee und Kuchen wurden vom Frauengemeinschaft angeboten, am Stand der Freiwilligen Feuerwehr gab es Pommes und Bratwurst, der Tanzclub bot an seinem Stand Hot-Dogs an und der Frauenchor hatte Leckereien für den süßen Zahn parat.

Auftritt von Kinderliedermacher

Der Kinderliedermacher Johannes Kleist aus Köln hatte am Nachmittag ebenfalls einen Auftritt, mit dem er für noch mehr Stimmung sorgte. „Trotz des Regens ist der Tag nicht ins Wasser gefallen und der Platz und die Einweihung sind ein voller Erfolg“, sagte Monika Stich zufrieden. Bis in den späten Nachmittag dauerten die Feierlichkeiten an, bei denen Groß und Klein auf ihre Kosten kamen.

Hier gibt es viele weitere Fotos von der Eröffnung.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben