Feuerwehr

Ölspur zieht sich durch Wennemen über Calle bis Mülsborn

Über mehrere Kilometer musste die Feuerwehr eine Ölspur im Stadtgebiet Meschede abstreuen.

Über mehrere Kilometer musste die Feuerwehr eine Ölspur im Stadtgebiet Meschede abstreuen.

Foto: Feuerwehr der Stadt Meschede

Wennemen.  Durch mehrere Ortschaften hat sich eine Ölspur gezogen. Drei Löschgruppen und ein Löschzug waren im Stadtgebiet Meschede im Einsatz.

Die Löschgruppe Wennemen ist am Sonntag gegen 15.25 Uhr zu einer Ölspur auf der Süd- und Biekestraße in Wennemen gerufen worden. Beim Erkunden stellte sich heraus, dass diese Spur sich nicht auf diesen Bereich beschränkte und weitere Kräfte erforderlich sind.

Stärkere Verunreinigungen

Auf der Bundesstraße und der Geitenbergstraße wurden deutlich stärkere Verunreinigungen gefunden. Während sich die Wennemer Kameraden um die Verunreinigungen in Wennemen und Umgebung kümmerten, streuten die Waller Kameraden die Landstraße 914 zwischen Wennemen und Calle ab.

Die Feuerwehr aus Calle war sogar von Calle über Mülsborn nach Schüren unterwegs und musste dort Spuren abstreuen. Unterstützung bekamen die drei Löschgruppen vom Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug und dem Gerätewagen-Logistik des Löschzuges Freienohl. Der Gerätewagen transportierte zahlreiche Säcke mit Bindemittel zu den Einsatzstellen.

Im Einsatz waren neben der Polizei damit die Löschgruppen Wennemen, Wallen und Calle sowie der Löschzug Freienohl.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben