Konzert

Rockmusik besonderer Art in Bad Fredeburg

Die Kur- und Knappenkapelle erstaunt die Zuhörer aufs Neue als „Rockband“ mit ihrem 40-köpfigem Bläsersatz.

Die Kur- und Knappenkapelle erstaunt die Zuhörer aufs Neue als „Rockband“ mit ihrem 40-köpfigem Bläsersatz.

Foto: Isabel Tzavalas

Bad Fredeburg.  Hier wird gezeigt, was mit moderner Blasmusik alles möglich ist: In Bad Fredeburg hat ein Rockkonzert besonderer Art stattgefunden.

Der Verein Power of Rock und die Kur- und Knappenkapelle haben bereits zum vierten Mal den Sommernachtsrock im Kurhaus Bad Fredeburg präsentiert, dieses Jahr erstmalig mit Unterstützung des Jugendblasorchesters des Musikvereins Bad Fredeburg. Herausgekommen ist dabei Rockmusik besonderer Art. Hier wird gezeigt, was mit moderner Blasmusik alles möglich ist.

Unter Leitung von Dirigent Roland Linford, leistete das Jugendblasorchester einen wunderbaren, klangvollen Einstieg in den Abend. Direkt im Anschluss folgte die Darbietung der Kur- und Knappenkapelle. Auch dieses Jahr überraschten sie das Publikum mit ihrem erweiterten Repertoire an Rocksongs. Am späten Abend dann der Höhepunkt - Slippers Project.

Kracher-Songs

Die Bad Fredeburger Rockband legte mit ihrem Frontmann Christof Daus einen super Auftritt hin. Sie ließ Kracher-Songs des 20. Jahrhunderts wieder aufleben. Mit ihrem sorgfältig ausgewähltem Programm, ihrer Leidenschaft für die Musik und ihrer guten Laune steckten sie das Publikum schon beim ersten Song an.

Zwar konnte das Konzert aufgrund des Wetters nicht am ursprünglich geplanten Ort - an der Vogelstange Bad Fredeburg - stattfinden, doch auch wenn es kein Open-Air-Konzert geworden ist, war es ein gelungener Abend für die Besucher.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben