Förderung

Schmallenberg: Fördergelder für Stadthalle und Grundschule

Ferdinand Aßhoff (Bezirksregierung Arnsberg), Bürgermeister Bernhard Halbe und Andreas Dicke, Technischer Beigeordneter vor der Stadthalle Schmallenberg   

Ferdinand Aßhoff (Bezirksregierung Arnsberg), Bürgermeister Bernhard Halbe und Andreas Dicke, Technischer Beigeordneter vor der Stadthalle Schmallenberg  

Foto: Stadt

Schmallenberg.  Für die Sanierung der Stadthalle und der Grundschule Bad Fredeburg bekommt die Stadt Fördergelder. Barrierefreiheit soll ausgebaut werden.

Einen Förderbescheid aus der Städtebauförderung des Landes NRW konnte der zuständige Abteilungsleiter der Bezirksregierung Arnsberg, Ferdinand Aßhoff, an Bürgermeister Bernhard Halbe übergeben. Aus dem Programm „Städtebaulicher Denkmalschutz“ erhält die Stadt Schmallenberg eine Förderung in Höhe von 298.753 Euro für die Fortführung der energetischen Sanierung und funktionalen Verbesserung der Stadthalle.

Halle zum Jubiläum vorgestellt

Im Zuge der Sanierungsarbeiten wurden bereits die Halle und das Foyer der Stadthalle umgestaltet.

Beide Räume konnten bereits im März - passend zum Auftakt des Stadtjubiläums - zum ersten Mal von Besuchern genutzt werden – und kamen gut an. Die Schmallenberger zeigten sich begeistert von der neuen Atmosphäre. Besonders gute Resonanz gab es für den neuen Thekenbereich.

Sanierung der Grundschule

Weitere 644.384 Euro Förderung aus dem Programm „Kleinere Städte und Gemeinden“ werden für die energetische Sanierung und die Gewährleistung der Barrierefreiheit der Grundschule Bad Fredeburg zur Verbesserung der außerschulischen Nutzung durch Vereine, Sport- und Musikgruppen gewährt.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben