Winter

Kein Winter: Skigebiet Hunau in Schmallenberg schließt

Kein Schnee in Sicht: Das Skigebiet Hunau in Bödefeld wurde geschlossen. Auch für Kunstschnee ist es zu warm.

Kein Schnee in Sicht: Das Skigebiet Hunau in Bödefeld wurde geschlossen. Auch für Kunstschnee ist es zu warm.

Foto: Hans Blossey / www.blossey.eu

Bödefeld.  Schlechte Nachrichten für Skifahrer: Das Skigebiet Hunau in Bödefeld wurde vorerst geschlossen. Die Temperaturen sind zu mild.

Das Skigebiet Hunau in Bödefeld ist ab sofort bis auf Weiteres geschlossen. Das teilten die Verantwortlichen in den sozialen Netzwerken mit. Grund dafür ist der nachlassende Schnee und der anhaltende Regen sowie erhöhte Temperaturen. Auch die Aussichten auf Winter sind nicht vielversprechend.

„Der Rodelhang und die Skihütte sind wieder geschlossen. Der Regen heute hat der Piste den Rest gegeben. Die Aussichten auf Winter sind leider auch nicht vielversprechend“, heißt es dazu auf der Seite vom Hunaulift in Bödefeld.

Für Kunstschnee ist es zu warm - Neuschnee nicht in Sicht

Nach der ersten Freude über Neuschnee zum Jubiläum im Dezember und wenigen weiteren Öffnungstagen, an denen das Förderband lief und der Rodelhang für Besucher geöffnet war, sind die Aussichten aktuell nicht vielversprechend. Für Kunstschnee durch Schneekanonen ist es bereits zu warm, Neuschnee ist vorerst nicht in Sicht.

Auch wenn sich zumindest zeitweise kältere Luft bemerkbar macht – auch aktuell zeigt sich die Großwetterlage nur bedingt winterlich. Aufziehende Wolken bringen seit Freitag Regen und bei Temperaturen, welche selbst in den höheren Lagen auf rund 4 Grad steigen, liegt die Schneefallgrenze bei deutlich über 1000 Meter Höhe. Am Samstag sinkt diese dann aber ab, denn besonders um die Mittagszeit und am Nachmittag überquert eine Schauerfront die Region.

Wettervorhersage: Temperaturen bleiben vorerst mild

Oben am Rothaarkamm kann sich mit diesen Niederschlägen eine dünne Schneedecke von 2-4 Zentimetern bilden, in den Tälern bleibt es abgesehen von einigen Schneeflocken in den Schauer weiterhin wenig winterlich. Der Sonntag bringt dann unter einem neuen Hoch erneut eine Wetterberuhigung mit. Nach einer frostigen Nacht steigen die Temperaturen meist auf Werte um 2 Grad an.

Auch für die neue Woche kündigt der Deutsche Wetterdienst (DWD) milde Temperaturen an.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben