Ermittlungen

„Schüsse, Missachtung von Vorfahrt und Rotlichtverstöße“

Eine Szene aus dem Video: Mit Warnblinklicht und Hupkonzert ist die Kolonne unterwegs, dann fallen Schüsse..

Eine Szene aus dem Video: Mit Warnblinklicht und Hupkonzert ist die Kolonne unterwegs, dann fallen Schüsse..

Foto: Privat

Meschede.  Kann ein Zeuge der Polizei wichtige Hinweise zu Ermittlungen nach einer türkischen Hochzeit in Meschede geben? Er beschreibt eine wichtige Szene.

Bei den Ermittlungen nach Schüssen im Rahmen einer türkischen Hochzeit ist möglicherweise ein wichtiger Zeuge aufgetaucht. „Ich habe es live miterlebt, mehrere Schüsse, Missachtung von Vorfahrt und Rotlichtverstöße“, teilte ein Mann aus Meschede mit. Die Polizei will ihn dazu anhören.

Zum Teil gemietete Luxusautos

„Für unsere Ermittlungen ist es wichtig, wenn jemand gesehen hat, aus welchem Auto geschossen wurde und wer geschossen hat“, sagte Holger Glaremin, der Pressesprecher der Polizei. Die Beamten waren am Samstagnachmittag gerufen worden, nachdem ein Korso mit zum Teil gemieteten Luxusautos durch die Innenstadt von Meschede geprescht war.

Patronenhülsen sichergestellt

Bald darauf fielen Schüsse an der Ecke Zeughausstraße/Schützenstraße - eine Szene, wie sie immer wieder auf türkischen Hochzeiten vorkommt und die zu Einsätzen der Polizei führt. Nach einer Fahndung kontrollierte die Polizei mehrere Beteiligte am Galiläaer Weg in Meschede. In einem Fahrzeug wurden leere Patronenhülsen sichergestellt, abgegeben aus einer Schreckschusspistole.

Der Autokorso ist teilweise in einem Video festgehalten. Die Polizei wertet es momentan aus. Die Ermittlungen laufen - möglicherweise besteht auch der Verdacht auf weitere Straftaten: „Da waren Frauen mit Kinderwagen unterwegs, die wären beinahe unterm Auto gewesen!“, beschrieb der Zeuge seine Sicht.

Hinweise nimmt die Polizei weiterhin unter 0291 / 90200 entgegen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben