Henne-Ruhr-Markt

Schuhpark hält am Standort in Meschede fest

Blick auf den Schuhpark im Henne-Ruhr-Markt in Meschede.

Blick auf den Schuhpark im Henne-Ruhr-Markt in Meschede.

Foto: Oliver Eickhoff

Meschede.   Insgesamt 18 Filialen wird die Schuhpark Fascies GmbH schließen. Der Standort in Meschede bleibt hingegen bestehen.

Gute Nachrichten für die Entwicklung des Henne-Ruhr-Markts: Die Kette Schuhpark Fascies GmbH hält an ihrem Standort in Meschede fest - obwohl in Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Schleswig-Holstein insgesamt 18 Filialen geschlossen werden.

Insolvenz in Eigenverwaltung

Kaum war das Geschäft am Winziger Platz eröffnet, da geriet die Kette mit Sitz in Warendorf ins Taumeln: Der Schuhpark gilt als einer der führenden Händler Deutschlands in seiner Branche. Es folgte die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung. In den vergangenen Wochen wurde ein neues Konzept erarbeitet, das verstärkt auf Online-Vertrieb setzt, aber auch stationäre Filialen vorsieht.

Die Sorge, wie es mit Meschede weitergeht, ist jetzt genommen: Die Filiale bleibt bestehen. 18 andere Standorte werden hingegen geschlossen, 150 Mitarbeiter verlieren ihren Arbeitsplatz. „Wir haben in den vergangenen Wochen hart an einer Lösung für den Erhalt von Schuhpark gearbeitet. Es ist aber die beste Möglichkeit, das Unternehmen und mehr als 750 Arbeitsplätze nachhaltig zu sichern“, sagt Unternehmensgründer und Geschäftsführer Bernhard Fascies. Zudem, kündigt er an, wird ein Investor als Gesellschafter bei Schuhpark Fascies einsteigen.

Schwierige Situation

Das Unternehmen gibt selbst eine schwierige Markt- und Wettbewerbssituation, nicht zuletzt begründet durch den heißen Sommer 2018 sowie veränderter Rahmenbedingungen wie die zunehmende Abkehr des Kunden zugunsten des Online-Handels, als Grund für die Probleme an.

Hier finden Sie noch mehr Nachrichten, Fotos und Videos aus Meschede und dem Umland.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben