Blaulicht

Wisentkuh stirbt nach Unfall auf B 236: Mann (48) verletzt

Ein Wisent ist nach einem Verkehrsunfall Nähe Albrechtsplatz verstorben.

Ein Wisent ist nach einem Verkehrsunfall Nähe Albrechtsplatz verstorben.

Foto: Privat

Albrechtsplatz/Winterberg.  Am frühen Freitagmorgen ist es zu einem Unfall auf der B 236 bei Albrechtsplatz gekommen. Ein Auto prallte mit einer Wisentkuh zusammen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

7.10 Uhr: Ein 48 Jahre alter Mann aus Winterberg ist auf der Bundesstraße 236 zwischen Hoheleye in Richtung Albrechtsplatz unterwegs, als er mit einer rund 400 Kilogramm schweren Wisentkuh aus der freilebenden Wildrinderherde kollidierte. Der Mann wird leicht verletzt. Das Tier stirbt noch am Unfallort.

Auto nicht mehr fahrbereit

Auch die Polizei ist am Morgen auf der B 236 im Einsatz. Die Kuh hat beim Aufprall die Front des Fahrzeuges zerstört. „Das Auto war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden“, so Polizeisprecher Holger Glaremin. Der Trägerverein organisierte den Abtransport des Tieres.

Laut Polizei wird ein solcher Unfall wie ein Wildunfall gehandelt. Die Stelle, an der sich der Unfall ereignete, liegt laut ersten Informationen außerhalb eines Waldstücks, in dem sich die Tiere gerne aufhalten.

Schon häufiger hatte die über 20 Tiere große Herde in der Nähe die Bundesstraße überquert und für Verkehrsbehinderungen gesorgt. Schon häufiger wurden die Tiere dort gesichtet. Zuletzt auf einem

Spielplatz am Albrechtsplatz und in Nähe der B236 auf Schmallenberger Stadtgebiet.

Es ist der erste schwere Verkehrsunfall mit einem Wisent. Zuletzt hatte es ein Aufeinandertreffen mit einer Frau im Wald gegeben. Sie fiel vom Fahrrad, als ein Wisent aus dem Gebüsch kam.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben