Sexualdelikt

Sexualdelikt in Eslohe: Polizei bestätigt unfassbare Details

Foto: Jan Woitas

Eslohe.  Nach der versuchten Vergewaltigung in Eslohe hat die Polizei Details bestätigt. Demnach müssen sich heftige Szenen abgespielt haben.

Hier die offizielle Pressemitteilung der Polizei im Wortlaut: Am Sonntagmittag gegen 12.15 Uhr wurde eine Frau in einem Waldgebiet oberhalb der Sormeckestraße angegriffen. Die Frau konnte sich wehren und den Täter vertreiben. Die Frau wanderte über den Wanderweg E5.

Der bislang unbekannte männliche Täter nährte sich der 45-jährigen Esloherin von hinten und schlug sie zu Boden. Er setzte sich auf die Frau und würgte sie. Weiterhin riss er an ihrer Oberbekleidung. Die Frau wehrte sich, konnte einen Stein greifen und nach dem Mann schlagen. Dieser ließ daraufhin von ihr ab und lief weg. Während des gesamten Tatablaufs sprach der Mann nicht ein Wort.

Täter spricht kein einziges Wort

Er ist vermutlich zwischen 20 bis 30 Jahre alt und etwa 1,85 Meter groß. Er hatte braune Augen und eine bräunliche Haut. Der Täter trug eine schwarze Jogginghose von Nike, schwarze Turnschuhe, einen schwarzen Kapuzenpullover sowie eine schwarze Bauchtasche mit einem weißen Emblem. Sein Gesicht war mit einem schwarzen Schal bedeckt.

Zudem hatte er die Kapuze des Pullovers über den Kopf gezogen. Eine direkt eingeleitete Fahndung nach dem Täter verlief ohne Erfolg. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

  • Wer kann Angaben zu dem flüchtigen Täter machen?
  • Wem ist die Person auf dem Wanderweg oberhalb der Sportanlage aufgefallen?
  • Gab es Sonntagmittag Auffälligkeiten in dem Waldgebiet?
  • Hinweise nimmt die Polizei in Meschede unter 0291 - 90 200 entgegen.

Folgen Sie der WP Meschede auch auf Facebook

Seite
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik