Banken

Volksbank Sauerland schließt Filiale in Grevenstein

Blick auf die Filiale in Grevenstein: Sie wird geschlossen.

Blick auf die Filiale in Grevenstein: Sie wird geschlossen.

Foto: Privat

Grevenstein.  Die Volksbank Sauerland schließt die Filiale in Grevenstein. Die Räume will sie aber vorerst weiterhin nutzen - hier sind die Pläne der Bank.

Die Volksbank Sauerland schließt ihre Filiale in Grevenstein. Am Freitag, 29. November, ist der letzte offizielle Tag. Das berichtete Michael Reitz vom Vorstand der Volksbank Sauerland gestern Nachmittag. Zuvor waren die Gremien und die Mitarbeiter informiert worden.

Geldautomat und ein Kontoauszugsdrucker

Der Rückzug erfolgt allerdings nicht komplett: Ein Geldautomat und ein Kontoauszugsdrucker der Volksbank sollen beispielsweise aufgestellt werden, um vor Ort alltägliche Geschäfte abwickeln zu können. Darüber hinaus sollen weiterhin Beratungen in Grevenstein nach Vereinbarung stattfinden. Die Volksbank Sauerland plant deshalb den bestehenden Mietvertrag für das Gebäude in der Straße Zum Freibad zu erfüllen. Wie es danach weitergehe, hänge von der Nachfrage ab, sagte Reitz auf Nachfrage.

Berater wechselt nach Berge

Der Berater, der bisher in Grevenstein war, wechselt nach Berge und ist auch dort zuständig. Ein Mitarbeiter aus dem Service hatte nach Angaben der Volksbank unabhängig von den Kürzungsplänen bereits gekündigt. Dessen Stelle fällt weg.

Im Stadtgebiet Meschede betreibt die Volksbank Sauerland damit künftig insgesamt vier weitere Filialen: in Meschede, Berge, Eversberg und Freienohl. Bundesweit stehen Banken wegen der Niedrigzinsen und aufgrund von Auflagen unter Druck. Dadurch kommt es auch zu Schließungen von Filialen. Auch die heimischen Volksbanken und die Sparkassen hatten sich zuletzt von kleineren Geschäftsstellen getrennt.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben