Vollsperrung

Vollsperrung in Cobbenrode dauert etwa vier Wochen

l

l

Foto: Volker Herold

Cobbenrode.  Eine Vollsperrung in Cobbenrode macht ab Mittwoch Umwege erforderlich. Rund vier Wochen lang wird mit Behinderungen zu rechnen sein.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ab dem morgigen Mittwoch, 24. April, wird die Birkenstraße in Cobbenrode zwischen der Bundesstraße 55 und dem Ortsausgang Richtung Henninghausen wegen Deckenerneuerungsmaßnahmen über einen Zeitraum von rund vier Wochen gesperrt.

Das teilt die Gemeindeverwaltung Eslohe mit. Während dieser Bauphase wird die Bushaltestelle „Cobbenrode, Am Esselbach“ durch den Öffentlichen Personennahverkehr angefahren.

Auf andere Haltestelle ausweichen

Die Fahrschüler, die die Linie 442 morgen zum Schulzentrum Eslohe beziehungsweise mittags nach Cobbenrode zurück nutzen, müssen in dieser Zeit an die Haltestelle „Cobbenrode, Schützenhalle“ ausweichen. Abfahrt ist um 7.39 Uhr ab Schützenhalle.

Durchfahrt durch Baustelle

Für die Buslinie 443 Richtung Henninghausen – Ober-/Niederlandenbeck – Hengsbeck – Bremscheid – Eslohe wird laut Gemeindeverwaltung eine Durchfahrt durch die Baustelle ermöglicht. Der Ein- und Ausstieg erfolgt an der Haltestelle „Cobbenrode, Schützenhalle“.

Für die abschließenden Asphaltierungsarbeiten werde die Birkenstraße dann komplett gesperrt. Mögliche Änderungen hinsichtlich des Schülerfahrverkehrs werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Hier finden Sie noch mehr Nachrichten, Fotos und Videos aus Meschede und dem Umland.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben