Archiv

Vor 30 Jahren: Krankenschwester tot in Wohnung in Bestwig

Überraschendes Wahlergebnis im Oktober 1989: Hans-Georg Meyer wird Bürgermeister von Bestwig.

Überraschendes Wahlergebnis im Oktober 1989: Hans-Georg Meyer wird Bürgermeister von Bestwig.

Foto: Frank Selter

Meschede.  Der Blick ins Archiv - über diese Themen berichteten wir vor 30 Jahren: Tot in der Wohnung. Und: Sensation bei Bürgermeisterwahl in Bestwig.

Über diese Themen berichteten wir vor 30 Jahren im Lokalteil - der Blick ins Archiv:

Landrat wiedergewählt

CDU und SPD gehen in einer konstituierenden Sitzung des Kreistages eine Listenverbindung ein. Bei der Wahl des Landrats und seiner drei Stellvertreter gibt es damit eine überwältigende Mehrheit von 49 Stimmen für Landrat Rolf Füllgräbe (CDU) sowie für den wiedergewählten Stellvertreter Willy Gerlach (SPD) und die neuen stellvertretenden Landräte Dieter Wurm (Meschede) und Egon Kramer (Olsberg).

Überdosis Rauschgift

In Bestwig wird eine 25 Jahre alte Krankenschwester tot in ihrer Wohnung gefunden. Todesursache: eine Überdosis Rauschgift.

Sensation in Bestwig

Mit 18 zu 15 Stimmen wählt die Ratsversammlung der Gemeinde Bestwig in der Velmeder Schützenhalle SPD-Mann Hans-Georg Meyer zum neuen Bürgermeister. Eine Sensation!

CDU und JBL können es nicht fassen, dass in ihren Reihen drei Abtrünnige gegeben hatte. Weit über 100 Zuhörer verfolgen die Stimmauszählung unter Aufsicht von Alfred Borys (SPD), Alfred Häger (CDU) und Ralph Becker (JBL).

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben