Archiv

Vor 45 Jahren: Schiedsrichter in Meschede zu Boden getreten

WP Meschede   Rückblick November 1974: Protest gegen Schließung des Krankenhauses in Eslohe   Foto: Jürgen Kortmann

WP Meschede   Rückblick November 1974: Protest gegen Schließung des Krankenhauses in Eslohe   Foto: Jürgen Kortmann

Meschede.  Unser Blick ins Archiv. Diese Themen standen vor 45 Jahren in der Zeitung.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Über diese Themen berichteten wir vor 45 Jahren im Lokalteil.

Polizeischutz für Mannschaft

Spielabbruch beim Fußballspiel zwischen der vierten Mannschaft des SSV Meschede, in der Portugiesen spielen, und dem TuS Bödefeld: Nachdem der Schiedsrichter zwei Portugiesen vom Platz stellt, wird er getreten und bricht zusammen. Die Bödefelder Mannschaft flüchtet und muss anschließend unter Polizeischutz aus der Umkleidekabine gebracht werden.

Vorzug für Reiste vor Bremke

Bei der Entscheidung, wer Standort eines Kindergartens wird, erhält Reiste den Vorzug vor Bremke. Der Rat entscheidet sich für Reiste, weil dort auch die Grundschule liegt.

Protest in Eslohe

In Eslohe werden 16.000 Flugblätter gegen die Schließung des Krankenhauses verteilt. Der Lions-Club organisiert den Protest: Es entstehe eine Lücke in der Versorgung der Bevölkerung. Das Krankenhaus soll Ende 1976 schließen.

Fuchs beißt Bäuerin

Im Kreis Meschede wird der 150. Fall von Tollwut registriert. In Winkhausen beißt ein Fuchs einer Bäuerin durch den Stiefel ins Bein.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben