Hilfsaktion

Wegen Corona: DJ hilft Kneipe in Meschede mit Internet-Party

DJ Benjamin Friedrich hilft dem „Bibulus“ in Meschede.

DJ Benjamin Friedrich hilft dem „Bibulus“ in Meschede.

Foto: Privat

Meschede.  Das „Bibulus“ in Meschede hat zwangsweise wegen Corona geschlossen. Ein DJ aus Hagen hilft - mit einer Party im Internet und einer Spendenaktion.

Eine besondere Veranstaltung hat der Hagener DJ Benjamin Friedrich für Samstag, 28. März, zugunsten des „Bibulus“ geplant. Aus seinem Wohnzimmer heraus will er per Live-Stream eine Party starten, die der Kneipe in Zeiten von coronabedingten Schließungen zugute kommen soll.

Wirte in finanziellen Schwierigkeiten

„Ich habe bei der Party an Weiberfastnacht im „Bibulus“ aufgelegt. Dabei habe ich den Pächter der Kneipe als super sympathischen Menschen kennengelernt, der einen tollen Einsatz gezeigt hat und in meinen Augen wirklich einen guten Kern hat“, erklärt Benjamin Friedrich seine Idee. „Ich möchte daher in der aktuell kritischen Lage, in der viele Wirte finanziell ins Straucheln kommen, mit dieser Charity-Veranstaltung ein bisschen dafür sorgen, dass Leute wie er in der Coronakrise Hilfe bekommen.“

DJ Benjamin Friedrich will daher per Web-Cam und entsprechendem Signal seine Partymusik streamen, kombiniert mit einem geplanten Sonderkonto bei Paypal, über das die Zuhörer für ihre Kneipe spenden können. Aufgelegt werden Hits aus den 80er-, 90er- und 2000er-Jahren. „Ich hoffe, dass wir damit ein bisschen von der wirklich bombastischen Stimmung der Karnevalsparty zu den Leuten bringen und gleichzeitig das „Bibulus“ unterstützen können.“

Erst im vorigen Jahr eröffnet

Erleben kann man das Konzert dann auf der Seite des DJs, Facebook.com/benjaminfriedrichofficial. Los geht es um 20 Uhr. Das „Bibulus - Die Braukneipe“ hatte Anfang Juni des vergangenen Jahres mit dem neuen Pächter Marvin Bohmeier im ehemaligen Netz eröffnet. Da es für Neugründer in der Anfangszeit ein riesiges Problem sein kann, wenn Ausnahmesituationen wie die aktuelle zu Einnahmeverlusten führen, liegt dem DJ aus Hagen viel an tatkräftiger Unterstützung durch die Gäste der Kneipe, und er hofft auf regen Userbetrieb.

Virologe: Italienische Verhältnisse wird es hier nicht geben
Virologe: Italienische Verhältnisse wird es hier nicht geben
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben