Umwelt

Algen lassen den Königssee in Moers rot schimmern

Der Königssee in der Moerser Innenstadt ist von Algen befallen. In rund zwei Wochen möchte Enni ihn reinigen. dazu wird das Wasser abgepumpt.

Der Königssee in der Moerser Innenstadt ist von Algen befallen. In rund zwei Wochen möchte Enni ihn reinigen. dazu wird das Wasser abgepumpt.

Foto: Philipp Ortmann / NRZ

Moers.  Wegen der Brutzeit durfte Enni den Königssee in der Innenstadt noch nicht reinigen. Das soll aber in rund zwei Wochen geschehen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der Königssee in der Innenstadt ist von Algen befallen. Sie sind zwar nicht gesundheitsgefährdend, sorgen aber dafür, dass das künstlich angelegte Gewässer rot schimmert. Der dreckige See durfte bis jetzt wegen der Brutzeit der dort nistenden Enten nicht gereinigt werden. In den meisten Bundesländern dauert die Brut- und Setzzeit zum Schutz von jungen Vögeln und Wild vom 1. April bis 15. Juli. Rund zwei Wochen möchte Enni den Vögeln jetzt noch Zeit geben, danach aber das Wasser ablassen und den Grund vom Schlamm befreien. Mehrere Tage werde das dauern, sagt Enni-Sprecher Herbert Hornung und bittet in dem Zusammenhang erneut, die am Königssee lebenden Vögel nicht zu füttern. Denn auch das, so Hornung, führe zum Verdrecken des Sees.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben